Blödbabbler's little helpers Part 1

Über die Jahre erlebt man als Anwender von Windows das Unzulängliche beim Erledigen von mannigfaltigen Aufgaben.

Praktischerweise, gibt es aber in der Freeware Szene eine Menge findiger und tatkräftiger Menschen, die sich vieler OS Ärgernisse annehmen und uns kostenlose Helferleins zur Verfügung stellen.

Da ich beim, leider hin und wieder absolut notwendigen, Neuaufsetzen des OS immer wieder vergesse, mir vorher die Namen dieser wichtigen Helferleins zu notieren, und dann die Sucherei wieder losgeht, stelle ich die mal hier an zentrale Stelle mit entsprechendem Link rein.

Den Anfang machen 3 Tools, die mich schon geraume Zeit begleiten und deren Unterstützung ich nicht mehr missen möchte:

Wer mal vor dem Problem stand, unter Windows mehrere Dateien gezielt umzubenennen, wird das kleine Tool Joe schnell schätzen lernen. Damit kann man Dateien anhand einer Maske und auch durch gezieltes Suchen & Ersetzen umbenennen. Das geht schnell und ist mächtiger als es in der kurzen Erklärung anklingt. Besonders wichtig für mich ist, das das Tool nahezu idiotensicher ist, wodurch sich meine Fehlerquote in überschaubarem Rahmen hält *grins* .
Zu finden ist das Tool unter diesem Link.

Das zweite Programm hat bei mir den Windows eigenen Editor ersetzt, da es sich auch fein zum -mal schnell was coden- eignet. Es unterstützt diverse (Programmier-) Sprachen, erlaubt mehrere offene Dateien die per Tabs dargestellt werden (sieht dann aus wie beim Firefox) und man kann über Makros Arbeitsabläufe erleichtern. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Funktionalität, die sich beim Benutzen meistens erschliesst, wenn man es benötigt. Das Programm heißt notepad++ und findet sich hier zum Download.

Und, da ja alle guten Dinge 3 sind, noch das Packprogramm, welches sich durch eine sehr gute Kompression und der feinen Möglichkeit einer Verschlüsselung mit AES256 bei mir beliebt gemacht und die mitgelieferte lausige Zip Variante vom Windows substituiert hat. Die Rede ist vom Packprogramm 7Zip das sich auch in einer Fassung für 64bit Win OS hier findet.

An dieser Stelle meinen Herzlichen Dank an die Programmierer.

Das Zitat des Tages stammt aus Murphys Computergesetzen – Dritter Gegensatz von digitaler und analoger Logik:
Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von Idioten bedient.

Ihnen Ihr Blödbabbler

7 Gedanken zu “Blödbabbler's little helpers Part 1

  1. Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von Idioten bedient.

    A geh – in den Untiefen von Druckertreibern herumpatchen kann ich bei der Arbeit, hier zuhause habe ich ganz gern Rechner, die einfach nur funktionieren.

    leider hin und wieder absolut notwendigen, Neuaufsetzen des OS

    Den Wohnzimmer-Surf-G4 an dem ich gerade sitze habe ich vor 6 Jahren mal aufgesetzt und seitdem da nicht wieder Hand anlegen müssen… wobei es mich trotzdem natürlich irgendwie befriedigt, daß ich das leidige Druckerproblem in der Firma heute gelöst habe (Postscript ist eben nicht immer gleich Postscript…) – aber auch das war ja unter Solaris.

    Danke für die Tips 🙂

    Liken

    1. Den Wohnzimmer-Surf-G4 an dem ich gerade sitze habe ich vor 6 Jahren mal aufgesetzt und seitdem da nicht wieder Hand anlegen müssen…

      Na, eventuell wird es ja jetzt Zeit, ihm wenigstens ein paar Updates zukommen zu lassen 😉

      Wenn der G4 nur zum Surfen verwendet wird, also eigentlich dauerhaft als einzige Software ein Browser von Nöten ist, muss ich zur Ehrenrettung der Redmonder Software kurz erwähnen, dass auch selbige dann nicht sehr oft neuinstalliert werden muss.

      Was meine Windows Installationen auf Dauer träge und etwas wackeliger macht, sind die Programme die im Laufe der Zeit ihren Weg auf die Platte finden, getestet werden und dann wieder verschwinden, nachdem sie dem System an einigen Stellen Gewalt angetan haben.

      Seit ich einige der Testkandidaten inzwischen erstmal in einer virtualmono virtuellen Maschine installiere, haben sich die Lebenszyklen des OS auf meinem PC dramatisch verbessert.

      Und erstaunt stelle ich hin und wieder fest, Windows ist an vielen Stellen besser als sein Ruf, und an manch anderen so grottig, das es zum Glück Open Source Tools gibt um die schlimmsten Redmonder Murksereien erträglicher zu gestalten.
      Danke für die Tips 🙂
      Freut mich, wenn für meine Mitmenschen eventuell was Nützliches dabei zu finden ist.

      Ihnen Ihr Blödbabbler

      Liken

    2. Updates werden sowieso automatisch (natürlich nach Rückfrage und Passworteingabe) installiert – davon abgesehen habe ich immer noch überall das gute alte Tiger laufen, also gehen mir die Sicherheitslöcher von den Leos am Allerwertesten vorbei 😉

      Außerdem gehört eine Firewall zwischen den Rechner und die böse Außenwelt – und das haben wir ja nun auch alle… davon abgesehen ist Fefes Mac-Hass ja schon legendär. Ich sag ja immer Sicherheit und Stabilität ist eine Frage der Administration und nicht des Systems.

      Vorhin habe ich übrigens mal wieder Reason auf dem G4 angeworfen und mir ein paar alte Werke angehört (warum? Weil es geht – der wird nämlich beileibe nicht nur zum Surfen benutzt, sondern da ist einiges installiert – nur stört sich das im Gegensatz zu Windows nicht gegenseitig oder überschreibt sich im schlimmsten Fall gegenseitig dlls oder verlangsamt durch eine zugemüllte Registry das OS…

      Liken

  2. Herr (Rentner) Bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen, mussrw erstmal schlucken: BLÖDBABBLER?

    BABBELN Ist doch nicht etwa Schwäbisch? Nein, das sind die Hessen, die Fürchterlichen?

    Jedenfalls eine wirklich gelungengene Seite über den rechten Gebrauch des Deutschen für sehr

    komplexe Themen für die richtige Benutzung von NON-ENGLISH auf deutschsprachigen Seiten.

    Hoffe dies auch richtig interpretiert zu haben?

    Werde mir aber erlauben Deine WEbseiten mit allen Links und Komentaren auf meiner Promotions-Seite zu veröffentlichen.

    Du hast Es DIR redlich verdient.

    Webmaster@freddys-rorner.com

    Liken

    1. Äh,… ich fände meine Webseiten(?) im Werbeumfeld ihrers Strukturvertriebsnetzwerkens eher nicht gut aufgehoben und bitte energisch davon Abstand zunehmen.
      Mit anderen Worten: „Nein!“ zu einer Verwendung.
      Sorry, aber ich mag nicht mit kommerziellen Interessen verflochten werden, die ich aus tiefster Überzeugung ablehne. Ich hoffe sie verstehen.

      Mit freundlichem Gruß, aber ablehnend in der Sache

      blödbabbler

      Liken

    2. @ bloedbabbler Mir scheint, der Herr Raddatz (?) könnte seine eigenen Worte nochmal lesen:
      „Jedenfalls eine wirklich gelungengene Seite über den rechten Gebrauch des Deutschen für sehr komplexe Themen für die richtige Benutzung von NON-ENGLISH auf deutschsprachigen Seiten.“

      – dann in sich gehen und es beherzigen 😉

      [Ist es nicht immer herzerfrischend wie Schwaben – Hessen – Bayern von den Fischköppen durcheinandergeworfen werden?]

      @ Raddatz
      Schwäbisch heißt es „schwätze“ Hessisch „babbeln“ oder „babbele“

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.