Blödbabbler's little helpers – links extrem Teil 2

Und weiter gehts, mit hoffentlich nützlichen Links für oder auch gegen die Wag- und Ärgernisse des Netzlebens.

Frank geht ran
Wer kennt nicht die Situation, dass irgendeine Pappnase unsere Telefonnummer haben möchte.
Und zwar nicht, um ein weiteres Treffen nach einer wunderschönen gemeinsamen Nacht auszumachen, sondern, um uns das Leben durch penetrante Werbe- oder ähnliche pain-in-the-ass Anrufe zu versauen.
Leider allzu oft ist die Telefonnummer ein Pflichtfeld in Onlineformularen und das vertrauensvolle Ausfüllen mit unseren Ziffern sägt uns fürderhin systematisch den Geduldsfaden durch.
Abhilfe verspricht in solchen Fällen Frank, denn der geht ran.
Unter einer gewöhnlichen Handynummer verbirgt sich dort ein Ansagetext, der dem Anrufer höflich mitteilt, das ein Gespräch nicht gewünscht ist und die Verbindung beendet.
Klasse Dienst und wie immer kostenlos!

Trashmail
Ähnlich, wie das Hinterlassen von Telefonnummern eine gut schnüffelbare Spur für die Bluthunde des Marktes ist, füllen sich unsere elektronischen Postfächer, dank der von uns oft zwangsweise angegebenen E-Mail Adressen, bei Anmeldungen in Foren, Nachfragen bei Herstellern und Ähnlichem, sukzessive mit Newslettern, Werbebotschaften oder sonstigen Frechheiten.
Oft genügt es, sich für solche Zwecke eine weitere Freemailer Adresse zu holen, aber mal Hand aufs Herz, wer behält über die Jahre da noch den Überblick?
Meist langt es -z.B. nach Registrierungen den „Aktivierungslink“ zu erhalten und freizuschalten – danach möchte man meistens nicht unbedingt weitere Post erhalten, ähnliches bei kostenloser Software und anderem.
Für solche Fälle nutze ich meistens einen sogenannten Trashmail Anbieter.
Dort erstellt man, ohne Anmeldung, einen nur kurze Zeit gültigen E-Mail Posteingang.
Diesen gibt man dann beim Registrieren etc. an und freut sich über in Kürze eintrudelnde Post.
Nach dem Motto Fire-and-Forget.
Meistens nach 1 Stunde ist der temporäre E-Mail Account dann Geschichte und wir werden nicht mit zusätzlicher Spam in unseren validen Postfächern zugemüllt.
Manchmal haben einige Forenanbieter oder Werbetreibende oder wer mit unserer Trashmail-Adresse gesegnet werden soll, Blacklists laufen, dann einfach einen anderen Trashmail-Anbieter ausprobieren.
Ich nutze meistens einige aus der folgenden Liste:

dotsub
Wer nicht nur Musikvideos bei youtube schaut, wird ,früher oder später, sicherlich mit der eigenen fremdsprachlichen Unzulänglichkeit konfrontiert.
Spätestens, wenn ein weiser Mann etwas in Spanisch absondert, reicht meine Fähigkeit der Empathie nicht mehr aus um Inhalten folgen zu können 😉
Für solche Fälle gibt es dotsub, einen Dienst bei dem Untertitel zu gängigen Videos -von Mitmachern- eingefügt werden können.
Untertitel erleichtern dann in vielen Fällen einem reinen Rezipienten den Zugang zum fremdzüngig Gesagten dramatisch.
Es finden sich dort beispielsweise auch sämtliche Videos von
Pat Condell brav untertitelt, sogar für unsere arabischen Freunde 😀

In diesem Sinne: ein Hoch auf Captain Subtext!

Ihnen Ihr Blödbabbler

3 Gedanken zu “Blödbabbler's little helpers – links extrem Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.