Laphroaig 10

Die Destillerie Laphroaig, ein herrlicher Hort des intensiven Islay Geschmacks und somit eine der Lieblingsdestillen vom Blödbabbler beschert den heutigen Tasting Notes Whisky.
Mir kann es ja gewöhnlich nicht rauchig genug schmecken, zwar nicht zu jedem Moment meines Lebens, aber doch schon zu vielen.
Angefixt für Whisksy wurde ich, nach vielen Jahren der krankheitsbedingten Alkoholabsenz, durch den Laphroaig 10, welchen ich die Freude haben durfte, beim werten Herren AausB an dessen Geburtstag zu trinken.
Ich erinnere mich noch, wie mich der Rauchgeschmack erwischte, meine Zunge und mein Hirn noch irritiert versuchten festzustellen, ob ich das, was ich im Mund habe, dort belassen soll oder besser elegant in die nächste Topfpflanze spucken sollte; metaphorisch gesprochen.
Ich entschied mich – zu meiner immerwährenden Freude- für das drinbehalten, einer der weisesten Entschlüsse meines Lebens, wie ich glücklich feststellen muss.
Allerdings bin ich dann etwas später dem Lapa 10 doch untreu geworden und habe mich mit dem – aus meiner Sicht – noch besseren Laphroaig Quarter Cask vergnügt.
Da dieser jedoch der Ms. aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen nicht sonderlich schmeckt und sie bei Frau DausD und Herrn FausD einen Lapa 10 probieren konnte, und diesen wider aller Erwartung auch mochte, stellte ich selbstredend auch ein Flasche davon zu uns nach Hause in die Bar.
Inzwischen ist er einer der Lieblingswhiskys der Ms., die ja rauchige Whiskys eigentlich gar nicht trinken mag, schnüffeln ja, aber nicht trinken. So verschmäht sie leidenschaftlich den Big Peat, den Lapa ¼ Cask und auch den Longrow C.V.
Und wenn der Lapa 10 schon mal im Haus ist, dann bleibt mir gar nichts anderes übrig, als in mit Tasting Notes zu klassifizieren und mir einen schönen Abend mit ihm zu machen.
Laphroaig 10 Flasche
Der Lapa 10p kommt in einer schönen schmalen grünen Flasche mit einem stilsicheren weißen Etikett daher. Als Beigabe zu jeder Flasche gibt es ein kleines Heftchen mit einem Code durch den man ein Friend of Laphroaig werden kann, dann bekommt man einen square foot Land auf Islay geschenkt, der einen berechtigt dafür vor Ort einen Freedram zu nehmen; Gummistiefel und Regenmantel sind dort vorrätig um seinen Besitz zu sichten. Schöne Idee.

Der Lapa hat leider nur 40%, allerdings gibt es davon auch eine Cask Strenght Version. Ebenso leider kippen die Jungs dort immer noch E150 dazu – lasst es bitte!
Der Lapa 10 riecht intensiv nach Rauch, Lagerfeuerrauch und auch nach Teer wie eine Straße bei 50 Grad Sonnenscheinbestrahlung. Eine Wonne!
Und das beste daran ist, das er auch so schmeckt, alles was die Nase versprochen bekam wurde im Mund gehalten. Trocken begrüßt er den Mund. Mit einer Wucht kommt der Rauch, hier wieder mehr Lagerfeuer, mit einer honigsüßen Begleitung die den Mund herrlich erwärmt. Der Abgang ist lang, rauchig und trocken.
Klingt alles nicht viel, nicht spektakulär oder abwechslungsreich, doch das täuscht. Ein bisschen Wasser knackt den Lapa noch ein wenig auf, ähnlich wie auch beim Big Peat oder dem Quarter Cask, und intensiviert nochmals die Aromen und Geschmäcker. Ein Traum.

Der Laphroaig 10 kommt gewöhnlich in einer 0,7 Liter Flasche daher, die man wenn man Glück hat für 24 Euro bekommt, ansonsten liegt es meistens 1-3 Euro höher. Der Preis ist angemessen, wobei ich mir inzwischen eher eine Literflasche des ¼ Cask kaufe bei der ich das Preis-Leistungsverhältnis noch besser finde.

Wertung Single Malt
Laphroaig 10

Geschmack:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit: Der Klassiker von Islay, der zehnjährige Laphroaig ist eigentlich eine klare Kaufempfehlung, sofern man einem rauchig-teerigen Whisky nicht abgeneigt ist. Der Geschmack ist etwas besonderes, aber man muss es mögen einen Geschmack nach ausgelutschtem Lagerfeuer – selbst nach dem Zähneputzen – bis zum Aufstehen im Mund zu haben. Ich kenne eigentlich nur Liebhaber oder Verächter, dazwischen gibt es nichts. Ein schöner Whisky, der keine Grauzonen kennt und keine Gefangenen macht.

Bei ralfy hab ich kein Lap 10 Video gefunden, da gibts nur den Lapa 10 Cask Strenght, deshalb hier das Video von Horst Lüning von http://whisky.de.

Ihnen Ihr Blödbabbler

Rating-Info
6 Perfekt – 5 Wunderbar – 4 Lecker – 3 Gut – 2 Brauchbar – 1 Widerlich – 0 Fußbad

3 Gedanken zu “Laphroaig 10

    1. Hallo Frau Rabe, immer gerne doch. 🙂

      Ich stehe für solch einen Vorschlag fast immer zur Verfügung.
      *sorry für die späte Antwort, aber ich war die letzten Tage gemütlich an der Mosel, der Nahe und dem Rhein auf Urlaub mit der Blödbabblerine unterwegs, dem Weine statt dem Whisky zusprechend.*

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.