Bulleit Bourbon Frontier Whiskey

Wer die Welt des amerikanischen Whiskeys – in diesem Fall des Kentucky Straight Bourbons- aus dümmlicher Ignoranz nicht von vornherein verwirft, dem sei der heutige Testkandidat wärmstens ans Herz gelegt.

Er nennt sich Bulleit Bourbon Frontier Whiskey und kommt flaschentechnisch gleich Western stylisch daher.Bulleit Bourbon Frontier Whiskey FlascheEine schöne old fashioned Buddel, stimmiges Etikett und ein angenehmes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen diesen Bourbon meiner Meinung nach aus.

Die geniale Flasche ist nicht in einem Karton oder Papp- oder Blechgewand verhüllt, sondern kommt nackisch in all ihrer Formvollendung daher.

Viele Leute haben ja Probleme mit dem intensiven Klebstoffgeruch, den mancher Bourbon oder auch ein Jack Daniels Single Barrel gar manches Mal verströmen.
Beim Bulleit sind es nur winzige Spuren dieses Klebstoffgeruchs, dafür starkes Vanillearoma gepaart mit (roggenhafter?) Würzigkeit.

Das Schnuffeln macht schon mächtig Lust auf mehr, der erste Sabber läuft bereits im Mund zusammen und so spannt man sich am besten gar nicht erst lange auf die Folter, sondern benetzt Zunge und Mundraum mit einem guten Schluck des Bulleit.

Angenehme Süße mit Vanille, Karamell und einem Geschmack in Richtung Kokos(?) erfreuen des Testers Mundhöhle.
Anbei auch ein beim Bourbon unvermeidlicher (hier jedoch nur schwacher) Anflug von Klebstoff oder Nagellackentferner.
Gut aufgefangen wird das Ganze durch eine ganz leichte hölzerne Bitterkeit und den deutlichen Anteil des würzigen Roggens.
Unglaublich süffig, ja schon gefährlich süffig.

Der werte Herr AausB, den ich mit diesem Bourbon angefixt habe (und er dann den Herrn EausF), kann ob dieser Süffigkeit bereits mehrere Lieder dazu singen, wie er mir offenbarte. 😀

Im Abgang ist der Bulleit sanft brennig warm und eher kurz bis mittellang.
Auch hier bleibt vanillige Süße und ein leckerer Geschmack stehen.

Hach, so sollte ein Bourbon schmecken *seufz*.

Beim Schnapsdealer vor Ort kostet die 0,7 Liter Buddel schlappe 18.99, bei den üblichen Verdächtigen im Netz meistens 1 bis 2 Euro mehr.

Wertung Kentucky Straight Bourbon Whiskey
Bulleit Bourbon Frontier Whiskey

Geschmack:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit: Ein wunderbarer leckerer und dramatisch süffiger Einstiegs-Bourbon zu einem ebenso guten Preis. Der Bulleit ist eine meiner Lieblingsentdeckungen des Jahres 2011. Leicht im Geschmack, fast schon elegant und rund und dabei absolut stimmig. Klarer Kaufbefehl!

Ihnen Ihr Blödbabbler

Rating-Info
6 Perfekt – 5 Wunderbar – 4 Lecker – 3 Gut – 2 Brauchbar – 1 Widerlich – 0 Fußbad

3 Gedanken zu “Bulleit Bourbon Frontier Whiskey

  1. Scharfer Outlaw Spannend, mal eine andere Meinung zum Bulleit Bourbon zu lesen. 🙂 Haben den Whiskey am Wochenende auch gerade verkostet. Fand die Vanillenote ganz angenehm, den Bulleit aber insgesamt doch recht alkoholisch und scharf. Interessant war in jedem Fall das „aufschließen“ mit Wasser: Da kommt doch noch mehr Würzigkeit zum Vorschein…

    Liken

    1. Hi Lukas,… … meine Einschätzung bezog sich noch auf den 40%igen Bulleit. Den ’neuen‘ 45%igen habe ich gerade geordert, den Rye halb leer. Zu den beiden 45%ern gibts dann neue Ankerkungen.
      Schönes Blog, wenn ich wieder etwas Zeit habe, werde ich mal stöbern. 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.