Tomatin 12

Aus der Highland Destillerie „Tomatin“ die mit 23 Brennblasen -von denen augenblicklich mit 12 gebrannt wird- einstmals die größte unter den schottischen Brennereien war, stammt mein heutiger Testkandidat.

Die 12 jährige Standard Abfüllung reifte in 1st(Bourbon) oder 2nd fill Fässern aus amerikanischer Eiche und erhielt sein Finish -für mindestens 6 Monate- in spanischen Sherryfässern.
Tomatin 12 Whisky Flasche
Der Tomatin 12 kommt in einer, hochwertig wirkenden, schwarzen stabilen Pappschachtel mit weißer, roter und silberner Beschriftung daher.
Sehr gefällig.
Im Innern findet sich eine weißglasige 0,7 Flasche mit integriertem Firmenwappen und einem nüchternen, aber dennoch eleganten Label, welches den Schachtelaufdruck erneut aufnimmt.

Der Whisky wird leider mit der E150 Kelle farblich angepasst und auf 40% herunterverdünnt, bevor er beim Kunden ankommt.
Beides schade, aber dennoch ist das Endprodukt ein guter anständiger Whisky geworden.

Dennoch?

Gemeinhin nimmt der schnöde Single Malt Trinker an, dass durch den Prozess der Kühlfilterung einige der wichtigen Geschmacksträger aus dem Lebenswasser herausgelöst werden, was sich in geändertem vulgo schlechterem Geschmack niederschlägt.
Deshalb favorisiert man eben den nicht-kühlgefilterten Whisky, der durch den benötigten höheren Alkoholgehalt von 46% auch deutlich angemessener im Glas steht; verdünnen können wir ja auch alleine noch, falls uns die 6% mehr zu stark erscheinen.

Oder auch, um mehr Schnuffelaromen freizusetzen – die Trinkbarkeit leidet dann zwar meistens, aber die Nase freut sich eben.
Ich bin allerdings nur ein armer Trinker, der sich -aus Kostengründen- die Verdünnung auf bis zu 20% zwecks Nasenbeglückung schenkt.
Denn: ich will was schmecken und nicht meinen teuren Whisky nach Verdünnungsorgie danach in den Gulli entsorgen müssen, weil er labbedudelig geworden ist und nicht mehr schmeckt. 😀

Zum Thema Geschmackveränderung -Ja oder Nein- durch Kühlfilterung gibt es einen schönen Artikel mit einer Selbstversuchsreihe von Matthew Fergusson-Stewart bei den Malt Maniacs zum Thema „THE TASTE OF CHILL FILTRATION“ und eine ‚Spielerei‘ von Oliver Klimke auf http://dramming.com How To Tell If Your Whisky Is Chill-Filtered.

Aber zurück zum heutigen Testling dem Tomatin 12 .

Aus dem Glencairn Glas strömt eine angenehme schöne aromatische Nasenbeglückung.
Volles Aroma, feine Süße, ein wenig ‚Sherry‘ Style und überraschend viel Fruchtigkeit.
Eine jener Nasen, bei der einem -in erwarteter Vorfreude- das Wasser im Maul beginnt zusammenzulaufen.

Also, schnell einen Schluck in die Mundhöhle gespült und *huch*:“wuchtig für seine 40%“, angenehm überrascht festgestellt.

Dabei bleibt er dennoch weich, süßlicher Geschmack wird durch eine konträre Bitterkeit gut aufgefangen, die allerdings hin und wieder auch die Dominanz übernimmt.
Im Mund ist er durchaus malzig und ein wenig ölig auf den Lippen bei schwachen bis geringen Anteilen von Frucht (Zitrus?!).
Das ganze Geschmackserlebnis wird noch gut unterstützt durch eine spürbare würzige Note.

Im Abgang ist er leicht süß mit etwas Sherry Einfluss, allerdings ist er imho eher kurz bis mittellang und nicht lang, wie uns die Destillerie in ihrem Webshop nahelegt.
Aber das ist schon maulen auf gutem Niveau.

Der Tomatin kommt in einer 0,7 Liter Flasche daher und kostet zwischen 25 und 28 Euro bei den üblichen Verdächtigen, im Angebot auch mal 23-24.
Meine Testflasche stammt noch aus einem Kauf 2011, da erstand ich sie für knappe 22 Euro bei einem Onlineversender.

Wertung Single Malt
Tomatin 12

Geschmack:
bis

Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit: Ein guter Whisky, der mit seiner speysideschen Art zu Gefallen weiß. Momentan neben einem wunderbaren AnCnoc12 mein zweiter Favorit für einen unbedarften Single Malt dram an einem warmen Sommerabend. Kaufempfehlung, wenn an der Preisuntergrenze.

Ihnen Ihr Blödbabbler

Rating-Info
6 Perfekt – 5 Wunderbar – 4 Lecker – 3 Gut – 2 Brauchbar – 1 Widerlich – 0 Fußbad

Ein Gedanke zu “Tomatin 12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.