Woodford Reserve Batch 118, #3097, 45,2%

Der heutige Whiskey wurde im Rahmen des Isle of Jura Tastings bei Herrn EausH probiert.
Da es mengenmäßig nur ein dram war und die Örtlichkeiten nicht meine gewohnten, sind meine Notizen unter Vorbehalt zu verstehen.
Prinzipiell gestehe ich einem Whisky zu sich mir öfters vorzustellen, bis ich meinen Daumen dramatisch über senke oder ihn in den Himmel hinaufsalbadere.
Da allerdings auch der Herr AausB, Herr EausH, sowie sein Vater und meine Ms. mit Kommentaren nicht hinter den Berg hielten, liegen meine Einschätzungen vermutlich nicht völlig neben der Spur.
Dennoch: Es gilt wie so oft im Leben, man trifft sich immer zweimal. 🙂

Der Woodford Reserve wird von Labrot & Graham abgefüllt und stammt aus der Woodford Reserve Destillerie in Versailles, Kentucky.
In Europa gibt es diesen Whisky gewöhnlich mit 43,2%, unserer stammte aus den USA, wo er mit 45,2% abgefüllt wird. Lucky us!
Woodford Reserve Whiskey Flasche
Die Flaschen sind einzeln unterschrieben und nach Batch und Flaschenabfüllung nummeriert.
Uns lag die Flasche 3097 aus dem Batch 118 vor.

Die Flasche ist ansprechend und wirkt, ihrer Form nach, ein wenig exklusiv, durch die große Glasfläche kommt die Farbe des Bourbons schön zur Geltung. Und, da man bei einem Straight Bourbon gesetzeskonform nicht mit Zuckerkulör nachhelfen darf, ist da auch alles echt. 🙂

Ich befürchte ich tue dem Aroma des Woodford unrecht, aber -nach 6 vorher getasteten Whiskys- blieb mir nur der Acetongeruch vulgo Klebstoff mit einem Hauch Vanille in der Nase hängen.
Der machte dafür aber Hunger auf mehr. Sehr lecker und appetitanregend.

Im Mund ist er überraschend würzig und auch ein wenig holztrocken mit einem guten Anteil Vanille für den süßlichen Schuss Freude am Trinken.

Der Abgang ist kurz bis mittel, auch hier eventuell ein anderes Bild, wenn man nicht gerade drei rauchige Whiskys vorher im Glas hatte.

Den Woodford Reserve, bei dem ich immer schmunzelnd an den alten Spieleklassiker „Woodruff and the Schnibble of Azimuth“ denken muss, kostet um die 29 -32 Euro für die 0,7 Literflasche, hat allerdings bei den meisten Händlern nur 43,2%.

Wertung Kentucky Straight Whiskey
Woodford Reserve Batch 118 #3097 45,2%

Geschmack:
bis

Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit:Der Woodford Reserve schmeckt angenehm und kräftig, ein Bourbon der Spaß macht. Wenn man 30 Euro ausgeben möchte, dann kann man sich den unbesehen ins Haus holen. Für den Preis bekommt man allerdings auch einen Liter Wild Turkey 8 bottled in bond oder bei manchem Händler einen Wild Turkey Rare Breed.

Ihnen Ihr Blödbabbler

Rating-Info
6 Perfekt – 5 Wunderbar – 4 Lecker – 3 Gut – 2 Brauchbar – 1 Widerlich – 0 Fußbad

Ein Gedanke zu “Woodford Reserve Batch 118, #3097, 45,2%

Schreibe eine Antwort zu Anonymous Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.