Trau Dich! Verschlüssele E-Mails

Die Tage war der Blödbabbler mal wieder bei einem Arzt, der eine umfangreiche Blutentnahme anordnete.
Nachdem ich von einem der vielen ‚Kopftuchmädchen‘ die in diesem verkackten Land arbeiten -obwohl ja laut wirren Schwachköpfen rechten Hetzern wie Sarrazin, diese, wenn überhaupt nur im Gemüse und Obsthandel tätig sind- sehr gut gepiekst, zügig und nett bepflastert wurde, stellt sich mir die Frage: Wie krieg ich am schnellsten meine Befunde, ohne deswegen nochmal in die große Stadt am Main fahren zu müssen?
Da ich nun -nicht unbedingt immer und überall- maulfaul bin, fragte ich eine der beiden -ebenfalls sehr netten und sehr blonden- MFAs wie ich an eben jene Ergebnisse meines ärztlichen Aderlasses herankommen könnte.

Sie darauf: „Die kann ich Ihnen per E-Mail schicken!“
Ich daraufhin: „Mit was genau verschlüsseln Sie denn die E-Mails, damit nicht alle mitlesen können über deren Server das im Internet läuft?“
Sie mit Überzeugung: „Verschlüsseln? Das ist doch eine pdf Datei!“
Ich darauf konsterniert: „Können sie mir die Befunde auch zufaxen?“

Mal ehrlich, dann lieber eine Technik aus den Anfängen des 20 Jahrhunderts, als so ein Mist.

Womit ich mal wieder beim Thema wäre.

Nicht erst, seit wohl dem letzten meiner Mitbürger bewusst geworden ist, dass er von den Amis, den Briten und Fidel Castro der Stasi seinem Nachbarn beobachtet, ausspioniert und überwacht wird, empfehle ich im Bekannten- und Freundeskreis die ausgiebige Nutzung von Verschlüsselungstechnik.

Nicht erst seit gestern gibt es nützliche kleine Tools, mit deren Hilfe man es den mitlesenden Schlapphüten, Schwarzhüten und Scriptkiddies etwas schwerer machen kann, unsere neusten Darmspiegelungsbefunde oder die letzte Steuererklärung auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.

Nachdem ich inzwischen -seit gefühlten hundert- real vermutlich erst zwei bis drei Jahren dafür werbe und in Zahlen 0 meiner Opfer etwas in dieser Richtung unternommen haben, hier ein weiterer verzweifelter Versuch.

Bitte, bitte verschlüsselt eure E-Mails, denn auch wenn ihr, wie so viele sagen werdet: „Wieso, ich habe doch nichts zu verbergen!“, so lassen sich selbst aus belanglosen Daten bereits Profile erstellen.
Algorithmen, deren Funktionsweise sich meinem und eurem Verständnis entziehen, entscheiden in Sekundenbruchteilen und gerne auch mal falsch – soll heißen, aus Buttle wird in diesem Fall dann schnell mal Tuttle.
Und auch sonst, wollt ihr doch nicht wirklich, dass irgendein pickeliger Teenie seinen Bildschirm mit Körpersäften bekleckert, weil er eure unverschlüsselten Liebes-E-Mails (mit Bild) so erregend fand?

Ich hatte mich kurz mit dem Gedanken getragen, selbst eine kleine Anleitung zu schreiben, aber das erscheint mir ähnlich sinnvoll, wie eine weiter Textverarbeitung zu programmieren, will bedeuten: Im Netz gibt es genug dazu, selbst für nahezu vom Computertum unbeleckte DAUs.
Mein Tipp: Wenn Ihr, wie die meisten die ich kenne, als E-Mail Client den Thunderbird unter Windows einsetzt, holt Euch zur Verschlüsselung am besten gpg4winund EnigMail als Addon für den Thunderbird.
Falls ihr Euch mit Outlook herumschlagt, da gibts in gpg4win ein Addon bis zur Version 2007.
Für die höheren 2010/2013 gibt es eine etwas unkomfortable Betaversion outlook-privacy-plugin oder kommerzielle Lösungen.

Nun hat der werte Herr AausB, sicherlich mehr als nur computer-und-technikaffin seinen Versuch der Verschlüsselung abgebrochen, es gab -soweit ich mich entsinne- Probleme mit der Schlüsselerstellung.
Aber der Her AausB und der Blödbabbler stammen beiden noch aus der Zeit, als man sich die Zeit nicht mit Anleitungen, Handbüchern oder ähnlichem Teufelszeug vertrieb, sondern einfach machte.
Hier allerdings rufe ich ihm zu RTFM! oder lade es dir runter. 😀

Da ist Schritt für Schritt erklärt, wie man sich ein Schlüsselpaar erzeugt, es einbindet und …

Also, ihr lieben Leute, wundert Euch nicht mehr über die komische ASC Datei, die seit ein paar Jahre für Nachfrage sorgt (Wasn das für ein komischer Anhang, den kann ich gar nicht öffnen, ist der kaputt? Ist das ein Bild? Ist es Bicyle Repairman?) und die an meinen E-Mails hängt, sondern bindet sie in eurer hoffentlich bald aufgesetztes verschlüsseltes System ein, auf das wir bald auch verschlüsselt kommunizieren können.

Ihnen Ihr Blödbabbler Keyaccountschreiberling

Ein Gedanke zu “Trau Dich! Verschlüssele E-Mails

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.