The Bailie Nicol Jarvie

The Bailie Nicol Jarvie

Heute mal wieder ein Blend, der gewöhnlich nicht in den Regalen der Supermärkte zu finden ist, obwohl er vom Preis her eigentlich gut zu Chivas und ähnlichen Marken passen würde.
Die Rede ist vom The Bailie Nicol Jarvie oder kurz B.N.J aus dem Hause Glenmorangie plc..
The Bailie Nicol Jarvie Flasche
Ein stilsicher daherkommender Blend, mit feinem Etikett, eleganter Flasche und der Ansage, dass die verwandten Whiskies darin mindest 8 Jahre gereift seien.
Ich vermute mal nur die Single Malts und nicht der Grain Anteil, der allerdings, wenn man dem rückseitigen Etikett Glauben schenken darf, auch gering ausfällt. „The Bailie Nicol Jarvie, we believe, boast the Highest Malt Content of any blended Scotch whisky.“
Im Netz fand ich die Information, dass ein Grain Anteil von 40% beteiligt sei – obs stimmt weiß ich nicht.
Auf dem Etikett ist eine Geschichte mit dem namensgebenden Bailie, einem Cousin von Rob Roy aus Sir Walter Scotts gleichnamigen ‚epic’ beschrieben, die den noblen Charakterzug desselben mit eben diesem Blend gleichsetzt.
Der BNJ sei der Whisky, der Offiziere und Gentleman, seit seinem Aufstieg innerhalb des Militärs während der Buren Kriege.

1994 wurde das ‚ursprüngliche‘ Rezept geändert.

Blabla, aber immerhin kann dieses Label auf eine lange Tradition zurückblicken, und das ist ja auch was Schönes in den heutigen hektischen Zeiten.

Sein Aroma ist herrlich leicht, frisch und fruchtig und von angenehmer Süße.

Im Mund entwickelt sich ein malziger, schwach bitterer, holzig trockener und dabei aber vanillig süßer Geschmack der Freude macht.
Ganz sanft, fast unmerklich, ist eine rauchige, eher tabakige Note dabei, die ihm mehr Tiefe gibt.
Er ist wunderbar mild und weich – ein echter Mundschmeichler.
Hier stören mich auch die ’nur’ 40% Alkohol nicht, umso eher kann man mit einem weiteren dram sündigen seine wahre Freude haben.

Der Abgang ist dann eher kurz, dabei schwach brennig oder wärmend, aber eben mit der feinen Süße von Vanille beschenkt.

Ein wirklich eleganter Blend, bei dem von der Flaschenform, dem Label bis hin zum Geschmack alles passt.

Den B.N.J findet man bei den besser sortierten Onlinehändlern für einen Preis von um die 24 Euro für die 0,7 Liter Flasche, die ist er allemal wert.

Sehr schön zu trinken und mit ‚langer’ Traditionslinie ein Blend für den gepflegten Männerabend *hüstel*, wobei er durch seine weiche Art sicherlich auch den Damen schmecken dürfte und sogar den Gegnern des Rauches wie dem Herrn MausO, an dem ich ihn mal testen werde.

Wertung Blended Whisky
The Bailie Nicol Jarvie (B.N.J)

Geschmack: bis

Preis-/Leistungsverhältnis:

Wer von Johnnie Walker ‚Black‘, Chivas und Konsorten mal eine Pause machen möchte, sich selbst mal was schönes gönnen mag und wer ’noch‘ davor zurückschreckt einen der Premiumblends für den Preis einer 25-30 jährigen Flasche Single Malt zu erstehen, der sollte hier zuschlagen. Ein eleganter Blend für einen eleganten Anlass und mehr. Kauftipp!

Ihnen Ihr Blödbabbler

Rating-Info
6 Perfekt – 5 Wunderbar – 4 Lecker – 3 Gut – 2 Brauchbar – 1 Widerlich – 0 Fußbad

5 Gedanken zu “The Bailie Nicol Jarvie

    1. Desdewechen… … hatte ich das extra -als Augenspringer sozusagen- in luftige Hochkommata eingesperrt, die offenbar ihre Wirkung dennoch verfehlt haben.
      Notiz an mich: Mehr mit Schriftgröße und fettmachenden Zutaten kochen formatieren. 😀

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.