Hurra, die Inflation steigt

Zum Glück werden Kaffee, Geräte der Unterhaltungselektronik sowie leichtes Heizöl billiger, wenn das die Masse der Konsumenten in Deutschland nicht erfreut, dann weiß ich auch nicht.
Achso, so sinnlose Dinge, solche die man eher nicht benötigt, wie Butter (plus 30,8 Prozent) und Kartoffeln (plus 44,4 Prozent) [,…] Gemüse und Molkereiprodukte wurden [deutlich] teurer. Preissteigerungen gab es auch bei Strom, Zeitungen und Zeitschriften sowie Tabakwaren.. Quelle:tageschau.de
Super, dann haben wir es trotz sozialer Kälte wenigstens warm in unserer Biedermeier Republik Deutschland und wir können schön mit unserem neuen Smartphone im Wohnzimmer sitzen, abwarten und Kaffe trinken bis der Dreckhaufen zusammenbricht.
Feste Nahrung wird gewöhnlich sowieso überschätzt, denn wie sangen einst Normahl „Sieben Bier sind auch ein Schnitzel“.
//www.youtube-nocookie.com/v/gcNRLRVraAo?hl=de_DE&version=3&rel=0

Prost Ihnen Ihr Blödbabbler

5 Gedanken zu “Hurra, die Inflation steigt

    1. Aber immer mehr Menschen in dieser Republik sind schon froh, wenn sie überhaupt noch was auf den Teller kriegen ab MItte des Monats. Die Tendenz die sich momentan abzeichnet, Bio für die Besser -und Gutverdiener und KZ-Schnitzel für die les miserables und in Zukunft dann halt Stammzellengezücht ist schon bedenklich.

      Allerdings stelle ich auch immer wieder verwundert fest, dass viele zwar den letzten Dreck mampfen, aber dennoch gleichzeitig mit einem Smartphone der 400+ Euro-Klasse ihre Mitmenschen nerven können.
      Ich befürchte, die Strahlen hinterlassen also doch deutliche Spuren im Steuerzentrum.

      Liken

  1. Wenn es wahr ist, daß leichtes Mineralöl billiger wird könnte man das ja statt Butter verwenden – damit wäre zumindest ein Teil des kommenden Problems gelöst …. außerdem ist Butter – das erklärt uns doch die Margarineindustrie (deren Produkte z.T. sowieso aus Mineralöl produziert werden) – ungesund.

    „Kartoffeln gehören in den Keller!“ – so meine Großmutter schon vor 50 Jahren. Nun endlich ist ihre Empfehlung ‚im mainstream angekommen‚ – das wird sie freuen, da oben auf ihrer Wolke ….

    Normahl scheint am Aufnahmetag „Schnitzel-Tag“ gehabt zu haben. Sie hören sich ein wenig derangiert an. Oder sind die immer so? Ich kannte sie bisher noch nicht.
    Wieder ‚was dazugelernt.

    Danke, Herr blödbabbler.

    Liken

    1. Hallo wvs. 🙂 So ist das mit den altgewordenen Überpunks; die übernehmen dann – wie der werte Lars Besa, Sänger von Normahl- den väterlichen Sanitärbetrieb und lassen nur noch selten ihr Schnitzel raushängen.
      Aber wenn, dann klingts halt so, fast schon wieder punkig. 😀

      Ich wußte schon wieso ich Margarine widerlich finde, igitt, Mineralöl pfui Spinne.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.