2015

Einen schönen Jahresbeginn wünsche ich allen, die es verdient haben.
Ich hoffe mal, das 2015 deutlich besser wird, als es das abgelaufene Jahr war.
Gesundheitlich war 2014 bei mir eher nicht so doll, eigentlich gabs keinen Tag an dem nicht irgendeine Nickeligkeit mir zu schaffen machte. Das Alter oder doch eher nur miese Gene?

Egal, passend zum Jahresende wurde die Buddel mit dem Big Peat Xmas Stoff 2014 erbrochen und ich gönnte mir einen kleinen dram davon. Der erste Eindruck ist gut. Direkt nach dem Öffnen roch es ein wenig fies aus dem Glas, hatte fast was von einem Bunnahabhain Cruach-Mhona. Nicht schlecht, nur halt merkwürdig. Das legte sich aber nach ein paar Minuten im Glas. Und da mir gestern 55,7% deutlich zu viel waren für einen „first contact“, wurden drei halbe spoons voller Wasser beigegeben. Dadurch wurde die Nase sehr lecker, aber der Geschmack verlor stark an Intensität.
Notiz an mich: weniger Löffelchen voll Wasser beimischen.

Und, weil ich zwar gewöhnlich rational und wissenschaftlich agiere, habe ich mir gestern zur Balance meine Portion gelebten Aberglauben gegeben.
Ich warf ein paar chinesische Billig-Erzeugnisse die sich mit einem Knall verabschiedeten – zur Vertreibung der bösen Geister.
Hintergrund: Ich habe das als Kind früher immer gemacht, da ist Sylvester ja was Besonderes; langes Aufbleiben, leckeres Essen und Kabumm! Was kann ein Kinderherz mehr erfreuen.
Später habe ich dieses Tradition einschlafen lassen- politische Korrektheit und die Einsicht, dass es dämlich ist mit Krachern um sich zu werfen führten dazu. Lustigerweise wurde ich ungefähr zu dieser Zeit krank.

Nachdem ich eine unangenehme lange Zeit mit schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben musste, beschloss ich spontan einmal Sylvester nach der guten alten Variante zu feiern. Kabumm!
Danach hat sich das mit der Gesundheit wieder eingependelt, von chronischen Einsprengseln mal abgesehen. Bis ich auf die glorreiche Idee kam, den Jahreswechsel 2013/14 wieder damit auszusetzen. Und so hat 2014 mir dann neue Krankheiten & Defekte eingebracht. Zufall? Sicherlich. 😀
Aber, ich mache mal eine Beobachtungsstudie: mit mir als einzigem Teilnehmer für 2015. Mal gucken wies läuft. 🙂
Aber genug von Krankheit und Irrsinn.

Was wünsche ich mir?
Das -wenn es einen Gott geben sollte- er massiv Hirn auf meine deutschen Mitbürger regnen lassen möge, denn ich fürchte die Evolution ist zu langsam dafür.
Was erwarte ich?
Weitere schmerzhafte Lacher über unsere politische Kaste, die amerikanischen Freunde und protestierende Dumpfhirne.

Mehr von denen, die davon faseln, Nordkorea stehle Filmmaterial eines japanischen Konzerns und lade es bei diversen Torrents hoch, führe quasi einen Cyberkrieg gegen die freie Welt.
Jenen Nasen, die einen Cyberkrieg herbeischwadronieren, während ihre eigenen Geheimdienste nahezu jede Firma, jede Regierung und die Gesamtbürgerschaft fremder Länder ausspionieren.
Und zwar nachweislich und nicht nur qua Behauptung.
Jene, die Angriffskriege führen und ihren Herrschafts-und Einflussbereich stetig erweitern, und sich dabei einen Dreck um Werte wie Demokratie und Menschenrechte scheren.
Wir werden -die Eskalationsstufen werden ja beständig erklommen- die Rückkehr des kalten Krieges erleben, obwohl selbst Menschen aus dem Umfeld der des Verstandes nicht verdächtigen CDU davor warnen, wie bspw. Willi Wimmer.

Verdammt, jetzt wird mir schon wieder schlecht… ich höre mal mit meinen Prognosen auf und widme mich lieber dem Mittagessen machen.
Rippchen mit Kraut, der Klassiker für einen schönen Jahresanfang. 🙂

ich segne euch.

Blödbabbler

10 Gedanken zu “2015

  1. Der Verzehr von Kraut kann ähnliche Geräusche, wie die von chinesischen Knallern erzeugen.
    Alles Gute – und ganz wichtig:
    Weltfrieden nicht vergessen.
    Wird zum Wünschen gern genommen…

    Liken

    1. 😀 Deswegen werter Herr Lo habe ich mich den Tag danach bisher auch von offenen Feuerquellen fern gehalten.
      Die Schlagzeile:Ein Blödbabbler wurde zum menschlichen Flammenwerfer“, oder „er knallte alles, was bei drei nicht … äh… “ wollte ich vermeiden. keep a low profile. 😉

      Für den Wunsch nach „Weltfrieden“ fehlen mir die anmutenden Reize einer Miss Wahl Teilnehmerin, deshalb begnüge ich mich mit deutlich weniger.

      Liken

    2. Was die Misswahlteilnehmerin betrifft: offensichtlich haben Sie ja beträchtliche Mengen an Reizgas gebildet, das sollte allerdings dem Weltfrieden auch abträglich sein.

      Was 2015 betrifft: das gehe ich erst einmal locker an, da ich weiß, dass die größeren Knaller im März oder April kommen werden. Was die Menschheit betrifft: als das fliegende Spaghettimonster dereinst per Streudose Hirn verteilte, müssen in einigen Gegenden des Planeten die Streulöcher schon beträchtlich verstopft gewesen sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

      Ich gehe dann mal mich auf eine weitere Woche der Abstinenz vorbereiten.

      Liken

  2. Lieber Bloedbabbler 🙂 Ich wünsche dir ein fühlbar besseres, neues Jahr, besonders in gesundheitlicher Hinsicht!
    Und deinen Wunsch bzgl. des Hirns unterschreibe ich auch gleich mit ;-).

    Auf das Ergebnis deiner Beobachtungsstudie bin ich gespannt. Ich persönlich tendiere zu der Ansicht, böse Geister vertreiben kann auf keinen Fall schaden.
    Grüßli 🙂

    Liken

  3. Lieber Herr bloedbabbler,

    ich hoffe mit Ihnen & für Sie auf bessere Gesundheit im neuen Jahr – obgleich ich nicht so ganz überzeugt bin ob Sie nicht schon fast genesen sind, wo ihnen doch eine Köstlichkeit wie „Rippchen mit Kraut“ schon mundete ….

    [Nur um es ‚mal zu sagen: Hier git es einen „Delikatessenladen“, bei dem man Rippchen (!) und Kraut kaufen kann, wobei zu bemerken ist, dass es sich dabei bedauerlicherweise um die ‚Nacken‘-Variante dieser Spezialität handelte. Für mich war das nicht schlimm, ich bin an Fett seit frühester hessischer >Kindheit gewöhnt – allerdings waren die Frauen im Haushalt weniger angetan.]

    Liken

    1. Wir haben… ..beim Metzger (nicht vorbestellt und eine halbe Stunde vor Feierabend an Sylvester) auch nur noch die Nackenvariante bekommen. Ging aber, lieber Halsstück vom Metzger gekauft als echte Rippe vom Discounter. 😉

      Danke für die Gesundungswünsche, aber die blöde Erkältung ist inzwischen um die Ecke, meine Hoffnung für 2015 bezog sich auf stärkere Kaliber. 😀

      Ich hoffe sie sind unter den spanischen Palmen auch schön und glücklich ins neue Jahr ‚gerutscht‘.

      Gruß vom Babbler

      Liken

    2. Zwar saß ich um Mitternacht nicht unter Palmen, aber am Nachmittag ließ es die Witterung noch zu einige Zeit am Strand (auf der Promenade) darunter zu sitzen. Lediglich der Hund brachte Unruhe, weil er partout nicht einsehen wollte warum man nutzlos in der Gegend sitzt wo es doch rundherum soviel zu schnuffeln gibt ….

      Im Ortskern war bis mogens um 05:00h noch richtig ‚was los.
      Wenn sie feiern, die Spanier, dann richtig ….

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.