Aus, aus…

..das Spiel ist aus…und Deutschland raus.

Man hätte etwas ahnen, man hätte etwa vermuten können, dass der Fußballgigant aus Südkorea, jene Mannschaft die bisher kein Gruppenspiel in unserer Gruppe gewinnen konnte-und zwar durchaus zurecht, weil sie schlecht spielt(e)- für die aktuelle Truppe des Langweilers aus Schwaben eine Nummer zu groß geraten würde.
Aber glauben, glauben wollte man es nicht.

Im Gegensatz aber, zu mancherlei Humbug und Scharlatanerie die sich einem im echten Leben hin und wieder humorfrei darbietet, gabs hier eine klassische hic Rhodos, hic salta! Situation.
Unsere Superhelden im Dress der Weltmeister gewandet, mit der erklärten Absicht, gar dem eisernen Willen zum Sieg und der Medienkritik auf der Zunge hatten die Chance zum Weiterkommen auf den eigenen Käsemauken und, dies sei erwähnt: eine bessere als die alten Schweden. Einzig, sie hätten springen müssen, statt nur davon zu reden wie toll sie mal gesprungen sind, damals auf Rhodos – hier wären Taten statt Worte gefragt gewesen.

Doch nachdem diese überraschend den Mexikanern mal im Vorbeigehen gezeigt haben, wo deren Grenzen sind – etwas das Trump ja auch versucht- war plötzlich Polen weit offen (um diese alte Redewendung mal zu benutzen, natürlich auch, weil die Polen schon vor uns als WM2018 Looser durch die Gazetten getrieben wurden).
So resümiere ich: Mexiko war keine gute Mannschaft, Schweden war akzeptabel und Südkorea schlechter als Mexiko. So steht meine Einschätzung des gesehenen.
Deutschland schaffte nichts im Turnier, außer einem Glückstreffer, aus einer Standardsituation heraus, gegen Schweden.
Und sofort gabs im Land wieder diese morbide Untergangsgeraune nebst Prinzip Hoffnung.
Die Art von seniler Hoffnung, wie beim ollen Adi im Bonker, dass noch die große Wende eintreten könnte sobald die Geisterarmeen eingreifen oder hier eben der Geist von Uwe Seeler ins Team fährt. Beides fand nicht statt. Untergang hüben wie drüben. Und wieder reicht es nicht bis nach Moskau.

Aber, weil ich ja so ein positiver Mensch bin sage ich mal:“Jetzt können wir genauer gucken, was unsere Regierung in den nächsten Wochen für Gesetze versucht durchzudrücken, die im allgemeinen Trubel einer deutschen Siegeswelle vermutlich untergegangen wären.“
Und der finanziell ja auch so klamme DFB spart immerhin eine Menge Geld.
Denn unsere Superstars wollten ja erst ab dem Viertelfinale (VIERTELFINALE!, my ass *rofl*) Geld sehen, dafür dann halt auch 50.000€ mehr als noch vor vier Jahren, summa summarum 350.000€ pro Spieler. Für diese Form von underperforming gibts aber nur was vom Schwabencoach auf die Maultaschen, hofft zumindest

Ihnen Ihr Blödbabbler

11 Gedanken zu “Aus, aus…

  1. Ich muss es jetzt endlich mal loswerden: Löw ist kein Schwabe, sondern Alemanne, er stammt aus dem Schwarzwald und spricht auch keinen Ton Schwäbisch.

    Liken

    1. Sie haben… …natürlich völlig Recht, meine liebe Frau IGing. Für mich als Hessen klingt das alles schwäbisch…mir war tatsächlich nicht bewußt, dass es noch mehr Sprachversatz von dieser Art gibt. *evilgrin*
      Hätte ich mal, bevor ich sowas schreibe, lieber nochmal nachgucken sollen, my fault.

      Badenser, der Löw ist Badenser oder Badener(wie sich die Indigenen wohl lieber nennen) und sein Vorgänger, Klinsmann, war und ist Schwabe.
      Inhaltlich ändert das vermutlich aber nichts an meiner Kritik, außer, dass er den Arbeitsverweigerern einen kräftigen Triit in die Fotzelschnitte geben könnte, denn gespielt haben die tatsächlich wie ein „Armer Ritter“ von der traurigen Gestalt.
      Danke fürs kritische Mitlesen und anmerken. 🙂

      Liken

    2. Da nich für! (um’s mal norddeutsch zu sagen)

      Tja, sie haben halt bewiesen, dass man nicht Weltmeister WERDEN kann, wenn man Weltmeister IST.
      Wie schon etliche vor ihnen.

      Liken

  2. Da ich von Fußball nichts verstehe nehme ich ihre Analyse ‚mal einfach so hin und glaube sie (weil meine Frau es ähnlich ausgedrückt hat fälltmir das noch leichter).
    Zugleich kommt es mir sehr sonderbar vor wenn Profis – die ansonsten sehr treffsicher sind – plötzlich nur die Latte oder irgendwie daneben treffen …. ob da nicht doch Manipulation dahinter steckt?
    Wie Fredl Fesl [ https://youtu.be/jVWGp6H1No0 ] vor Jahren schon sang: „Für Geld da kann man Vieles kaufen, auch Männer die dem Ball nachlaufen“
    – und ich setze hinzu: .. die auch mal daneben schießen wenn daraus dann Moneten fließen?

    Liken

    1. Das dachte ich… …kurzzeitig auch, aber ich vermute dies liegt eher im Bereich der dem Menschen so naheliégeneden Verschwörungstheorien. Denn dies ist doch allen klar, Schuld war sicherlich der Russ‘ – wie bei eigentlich allem inzwischen. Zumindest dann, wenn ich den Kommentatoren rund und während der WM Glauben schenken muss.

      Liken

    1. Den hab ich gegessen und seitdem weiß ich alles im Voraus! Bei der Gelegenheit kann ich Sie auch gleich warnen, dass – warten Sie, ich spür grad was – Ihre Twoday-Blogs ca. in 2-3 Tagen nicht mehr erreichbar sein werden. Ja, ich weiß, klingt verrückt, aber erinnern Sie sich an meine Worte!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.