Gärtner? Chauncey Gärtner!

Ich musste die Tage daran denken, wie sich der von Peter Sellers gespielte Mr. Chance vulgo Chauncey Gärtner und der aktuelle Präsident der U.S.A in ihrer Inspirationsquelle gleichen – alles was sie wissen stammt aus dem TV.
Leider bin ich mr nicht mehr sicher, ob die sellersche Empfehlung:“Nehmen sie Präparat H“, als Antwort auf eine nationale Krisenlage, die folgerichtig den Einsatz der Atombombe -statt des Hämorrhoidenmittels mit dem Namen aus der TV Werbung- verursachte im Film oder in der damaligen ‚Verarsche im MAD Heft „Benommen und in Trance“ stand. Egal..hoffen wir mal der orangen-und dummdünnhäutige Führer der freien Welt kriegt den Tipp nicht demnächst bei Foxy Lady & Friends serviert. 😉


Eigentlich gehts mir heute aber um mein neustes Projekt bei der Wiederverwendung von Gemüseabschnitten – Romasalat vulgo Römischer Salat reloaded.
Nachdem ich den Salatabschnitt jetzt ein paar Tage in kleinen Schaf-Eierbechern im Wasser habe stehen lassen, begannen nach oben hin Blätter nachzuwachsen und nach unten sich ein kleines Wurzelgeflecht auszubilden(bei einem davon, bisher).
Nun könnte ich die vermutlich in Erde stopfen und erhielte dann einen Salatkopf mit dem gleichen Erbgut den ich vor einiger Zeit bereits verstoffwechselt habe. 🙂 Interessant, wie ich finde.
Heute kam dann der dritte im Bunde dazu, mal gucken obs auch vorwärts geht, falls die etwas tiefer abgeschnitten werden.
Die äußeren, alten Blätter welken und können dann gefahrlos entfernt werden oder fallen ab.

Hier ein erstes Bild um die Sache -nun ja- zu verbildlichen. 😀
Einen gesegneten Dönertag wünscht Ihnen Ihr Blödbabbler.

4 Gedanken zu “Gärtner? Chauncey Gärtner!

    1. Da es nachwächst und identischen Gencode hat -ohne ein Klon zu sein- könnte es auch derselbe sein. 😛
      Sprachlich ist es mir egal, ich hege und pflege die kleinen Kerle und dann, wenn sie erwachsen sind, esse ich sie auf.
      Es ist irgendwie wohltuend an der Spitze der Nahrungspyramide zu stehen. 😀

      Liken

  1. Ich finde Ihre Idee mit den nachwachsenden Salatköpfen ausgesprochen lustig! Und endlich weiß ich, was ich mit den ewig nur herumstehenden, da unbenutzten Schnapsgläsern anfangen kann …

    Liken

    1. Hallo Frau iGing, Schnapsgläser sollten natürlich mit Schnaps gefüllt werden und nicht mit nachwachsenden Rohstoffen. 😉
      Das sollte auch mit Lauchzwiebel klappen, die habe ich bisher immer in die Blumentöpfe auf dem Balkon reingedrückt- was im Winter eher unerfreuliche Ergebnisse zeitigt. Laut Information aus dem mächtigen Wissenstrog „Internet“ gehts aber auch in schlichtem Wasser und einem Glas.

      Ich habe die beiden erwachseneren Salatkinder inzwischen in ein wenig Erde gestopft und hoffe nun auf ein mächtiges Wachstum in der nächsten Zeit.
      Zusätzlich reifen seit gestern zwei neue Abschnitte heran und der kleine vom letzten Mal hat inzwischen in der Mitte angefangen auszugrünen. 🙂
      Ich finde das eine nette Nebenbeibeschäftigung; kost fast nix und man sieht wie es vorangeht – also das Gegenteil der gelebten Politik unserer Regierung. 😀

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.