Bin da, wer noch?


Auch wenn man beinahe davon ausgehen konnte des Blödbabblers Blog sei im Status abandoned angekommen, so man sich hier die aktuelle Schreibfrequenz oder besser deren Absenz betrachtet, lautet die klare Aussage: Nein! Doch! Oh!…Nöö, ist es nicht. 😀
Einzig, meine Lust bei grassierender Pandemie zu schreiben tendierte gegen Null, die Zeit wurde zügig benagt durch eine tägliche Packung „Drosten Updates“ beim NDR und herumgooglen -großkotziger formuliert: Recherchen- rund um Viren & Konsorten und nackte Frauen. 😀

Tägliches beobachten der Anzahl der Intensivbetten (belegte und freie) im Kreis, dem Land und der Republik und der Versuch, möglichst nicht selbst als Teil der Risikogruppe zu schnell infiziert zu werden, aber dennoch wöchentlich die Mutter zur Bestrahlung in die Klinik zu fahren.
Existenzielle Kämpfe um Klopapier, Mehl und Hefeklümpchen während man schwitzend und Luft anhaltend durch die Flure der Konsumwarenläden mäandert, den zu normalen Zeiten schon verhassten Mitmenschen ausweichend.

Viele lange Telefonate mit den Freunden in der Republik, besorgtes gegenseitiges Verstehen-wollen von Infektionsketten, Katzenvideos und den Grundregeln der Allgemeinen Relativitätstheorie ließen das Stundenglas zügig zur Neige gehen.

Nebenbei harrten viele Serien und Filme darauf endlich mal geguckt zu werden, und selbst die systemrelevante Gefährtin wollte -und will- hin und wieder bespaßt werden; kurzum es fand sich immer ein Grund gerade mal nix zu schreiben.

Da mich passenderweise zum bestehenden Asthma und der Heuschnupfenallergie noch vor 5 Wochen eine Erkältung erwischt hatte, die meine Bronchien bis heute nicht wieder in Ruhe lässt -was zu normalen Zeiten nerviges Pillepalle ist- in der aktuellen Corona-Welle aber immer wieder das Unterbewusste garstig beschäftigt, solange bis es dann tatsächlich zusätzlich als Last empfunden wird, war auch dies eher Löschwasser für meinen kreativen Zündstoff.

Und um mich richtig anzupissen ist jetzt die Apokalypse vor der Tür, für deren Gegenwehr ich Alkohol im Wert eines Kleinwagens in der Wohnung gebunkert habe, und ich armer Blödbabbler bin zwangsweise seit 4 Monaten trocken, weil ich nichts trinken darf wegen Speiseröhrenentzündung dank GERD. Life is a bitch!

Noch ein paar Sätze zu Corona und dann ist es gut.

Donald Trump ist ein Idiot, aber er hat immerhin Kellyanne Conway, die mit ihren lancierten Doofheiten geschickt vom Großmeister der Lüge abzulenken versteht.
Ihre Erklärung, die WHO habe es verschlafen den USA rechtszeitig Bescheid zu geben das eine Pandemie unterwegs sei -immerhin sei dies ja bereits COVID-19 und nicht COVID-1(mithin waren schon 18 unterwegs!111!!!!!)- ist ein veritabler Knaller auf der an Dummheiten nicht armen Skala der amerikanischen Republikaner um den parteilosen Trottel Trump.
Trumps irrlichternde Tweets, die tatsächlich quasi zur Bewaffnung aufrufen um seinen Standpunkt durchzusetzen ist da die andere Seite der gleichen Münze.
LIBERATE MINNESOTA! LIBERATE MICHIGAN! LIBERATE VIRGINIA, and save your great 2nd Amendment. It is under siege!
So dreht man den einen den Geldhahn zu (WHO) und rät den anderen verstärkt Zugang zu Schusswaffen zu suchen um die eigene (in diesem Falle Trumps) Meinung robust zu vertreten. m(
Denn merke auf: Besser, weil effektiver, als ein Mob mit Mistgabeln und Fackeln ist einer, ausgerüstet mit M16 und AR-15 gegen Covid-19 – und die Gegner einer allzu schnellen wirtschaftlichen Öffnung.

Aber wenn man nicht in die Ferne schweifen will, stellt man hier im Land erstaunt fest, wie die Berliner Morgenpost vermeldet, das die Umerziehungsmaßnahmen nach dem Krieg in Deutschland (und in Japan) scheinbar erfolgreich waren:
Die Deutschen nehmen es bei Maßnahmen zur Eindämmung des Virus – Händewaschen oder Einhaltung des Sicherheitsabstands – nicht so genau wie etwa Italiener oder Franzosen und zeigen wenig Disziplin. Lediglich die Japaner erzielen noch schlechtere Werte. Dies ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar, die unserer Redaktion vorab vorliegt.(da stehts)
Diese Umfrage deckt sich durchaus mit meinen eigenen, anekdotischen Beobachtungen der Mitbürger.

Ich bin man gespannt, nachdem ja die Kirchen bereits fleißig angefangen haben zu trommeln, wie es sich hier mit dem anstehenden Ramadan verhält; global scheinen die Religioten ja meist einen Hotspot gebildet zu haben, bspw. Israel,Pakistan, Südkorea oder auch Frankreich. Dortige Großereignisse scheinen ja gerne genommene Spreader für Viren zu sein, weil doch der gnädige Gott damit sicher einen seiner komplizierten Pläne verfolgt – Unterstützung für FFF vielleicht?

Wenn ich dann -wie vom Priesterversteher der Frankfurter Rundschau heute- etwas im Sinne von: „Gottesdienste zulassen, jetzt!“, lese, weil die Religionsgemeinschaften verantwortlich damit umgingen, im Gegensatz zu den anderen da draußen, schwillt mir der Kamm. So schreibt besagter Joachim Frank in der FR vom 18.04.2020:
Von Kirchgängern ist nicht zu erwarten, dass sie sich leichtfertig oder mutwillig über Schutzbestimmungen hinwegsetzen. Polizei und Ordnungsamt werden mit ihnen keine Probleme haben, anders als mit Sonnenanbetern an diversen öffentlichen Plätzen. Die Kirchen und auch andere Religionsgemeinschaften wie die Muslime, bei denen in einer Woche der Fastenmonat Ramadan beginnt, müssen aber Hygiene und Virenschutz bei allen Zusammenkünften streng gewährleisten.
Er macht also einen absurden Gegensatz auf zwischen vernünftigen Kirchgängern (das darf man übrigens die ganze Zeit, denn die Kirchen sind nicht geschlossen) die ihrem Kult gemeinsam huldigen wollen und unvernünftigen, sogenannten Sonnenanbetern auf der anderen. Hier also die Gläubigen dort die (gottlosen?) Heiden die die Sonne anbeten. Vermutlich erschien ihm das witzig, ist es aber nicht, es ist leider nur blöd.
Die Frechheit mit der er hier Anhänger einer Religion als ‚vernünftig‘ definiert und solche, die Anderen, mal eben als Sonnenanbeter kurz in einer Gruppe der Unvernunft zusammenfasst ist schon ein starkes Stück.

Es geht vielmehr um eine weitere Extrawurst, die hier saftig und lecker den Religion(en) gebraten werden soll.
So schreibt Werner Koch beim hpd zu Recht:Den Kirchen eine Sonderrolle bei der Öffnung einzuräumen, wie von der Politik angedacht, ist nicht vereinbar mit der weltanschaulichen Neutralität des Staates und auch nicht mit dem Schutz der Bürger vor Gläubigen, die sich für immun halten und leichtfertig die Verbreitung des Virus zum Schaden der gesamten Bevölkerung ermöglichen. Religionsfreiheit geht nicht so weit, dass diese über anderen Rechten steht und Sonderbehandlungen von religiösen Gruppen rechtfertigt. (hpd)
Und dem ist wenig hinzuzufügen. Religionsfreiheit kann und darf nämlich nicht bedeuten einseitig und staatlich unterstützt Superspreader auf die Gesellschaft loszulassen.

Wenn ich mir das Verantwortungsbewusstsein meiner Mitbürger allgemein anschaue -und da nehme ich mal eine Anekdote vom Donnerstag her- scheint das nicht sehr weit gediehen zu sein.
So schrieb ich in meinem Heimatforum:Ich hatte heute Morgen den Eindruck, meine Mitbürger aus der hauptsächlichen Infektionsaltersgruppe (15-59) haben -weils ja nur eine Empfehlung ist- beschlossen, Masken nun doch nicht mehr tragen zu wollen. 😦
Ich habe mich also, gesegnet mit Lungenvorerkrankungen, unter der Maske schwitzend, und halb blind mit beschlagener Brille (das alle 30 Sekunden an die Brille packen ist aus Hygienegründen sicherlich auch sehr zu empfehlen) durch den hiesigen REWE gequält.
Weder hatte einer der dort tätigen Helden der Arbeit eine Maske auf – bei den Miteinkäufern sonst auch nur noch eine sehr betagte alte Dame-, noch wurde im Laden auf Abstand geachtet, außer an der Kassenzone.
Das war die letzten Wochen deutlich anders, scheint, als wenn sich der Egoismus bereits prima wieder seine Bahn bricht.
Ich vermute mal, dies hängt mit der langsam durchsickernden Erkenntnis zusammen: Maske schützt MICH ja (angeblich) nicht, warum soll ich die dann für andere tragen!11!!!!!
Stoffmasken gibts ja nun inzwischen zur Genüge, Schal und ähnliches auch -so man die überaus ambitionierten Preise für ‚echte‘ Masken noch nicht bereit ist zu bezahlen.
Muss also ein anderer Grund als Ressourcenknappheit sein.
Da ich ja seit Ostersonntag Kopfschmerzen, grippiges feeling und verstärkt wieder Husten bekommen habe, hoffe ich mal -ganz selbstsüchtiges Schwein das ich bin- heute wenigstens trotz Maske genug gesät zu haben, damit bei meinen arschigen Mitbürgern geerntet werden kann. 😦
Und trotz der sinkenden Zahlen (Reproduktionszahl), die ja nicht aus dem Nichts kamen, sondern durchaus mit den Maßnahmen (mal mehr, mal weniger) stimmig korrelieren, sind die Intensivstationen zu knapp 60% ausgelastet.
Ich bin mal gespannt was wir zu diesem Thema in zwei bzw. drei Wochen nach der vorsichtigen Öffnung hier schreiben müssen – ich befürchte nichts Gutes bzw. Besseres als jetzt.

Deswegen halte ich es für unumgänglich – da es eine leichte Evidenz zu geben scheint, dass selbst die selbstgebastelten Masken eine leichte Verhinderung bei der Tröpfcheninfektion haben können- Maskenpflicht in Supermärkten und dem ÖPNV einzuführen. (In einem der letzten Drosten podcasts beim NDR sprach besagter Virologe eine neue Studie aus Hongkong(Vorcorona Zeit)an, in der man quasi Menge an ausgeatmeten Viren nach einer halben Stunde gemessen hat, das Ergebnis sprach eindeutig zugunsten des Tragens von Masken, es waren nämlich keine in der Luft drin bei der allerdings kleinen Gruppe mit traditionellen Corona Viren(da kann mans nachlesen oder hören…einfach nach Hongkong suchen im Text).

Der Appell an die Verantwortung der Bürger und das Gewissen scheint mir ähnlich zielführend zu sein, wie appellieren an die Selbstverpflichtung der Wirtschaft. Wer unbedingt Schornsteine wieder rauchen lassen will – also zuerst die der Wirtschaft, später dann vermutlich deswegen die der Krematorien- der sollte jede Möglichkeit die eine Verbesserung bei der Übertragbarkeitsverhinderung verspricht auch einfordern.

Der Herr virtualmono hat bereits einen Corona-Song komponiert und betextet – ein Ereignis was mich wesentlich milder stimmt, als die Fressen derer, die uns zügig wieder in Richtung Normalität peitschen wollen, obwohl die Umgebungsparameter nicht dafürsprechen.

Soweit ich die Tage die Belegungen der Intensivbetten verfolgt habe, werden langsam die Anzahl der Abgänge aus dem Intensivbereich denen der Neuzugänge angenähert, bedeutet, es bleibt bei einer aktuellen Durchschnittsauslastung von etwas über 50%. Weiterhin müssen 2/3 der Patienten auf Intensivstation beatmet werden und es stirbt ungefähr ein Drittel davon.
Das sieht punktuell im Land natürlich unterschiedlich aus, einige Kliniken sind im Corona-Idle Modus, andere laufen auf Vollauslastung.
Wie sich bspw. die Schulöffnung auswirken kann, kann man anhand von Modellen der TU Berlin hier angucken, Stichwort…es wird voller auf der Intensivstation…

Noch ein Sprung über den Teich ins Land der gelebten Idiotie, den Vereinigten Staaten von Amerika.
Nachdem ja dank der Maßnahmen Jeff Bezos mal eben um ein paar Milliarden $ reicher durch die Krise geworden ist, kam die Frage auf warum der Sack nix spendet.
Da ich ja täglich Trevor Noah gucke, hatte selbiger zum Thema Spende und Bezos eine gute Darstellung in seinem Beitrag, nachdem der König von Twitter, Jack Dorsey, eine 1 Milliarde Dollar Spende angekündigt hatte.
Noah setzt diese in Relation zu den Zahlungen die Bezos und Zuckerberg gemacht haben (wobei wenn ich es richtig gelesen habe, bitten die ja uns-also die Nicht-Milliardäre- zu spenden. 😀 )
Immerhin sollte man aber fairerweise erwähnen, dass Bezos wohl eine Spende von 10 Milliarden $ für den Klimawandel -wie immer praktischerweise steuergünstig in eine foundation mit seinem Namen stecken will (02/2020).
Nun ja, nachdem der arme Kerl seine Frau bei der Scheidung 50:50 ausbezahlt hat, ist er ja nicht mehr ganz so reich, da sollte man schon einsehen, dass für Corona nix mehr da ist. 😉

Verdammt, sorry, nun ist es doch eher ein Corona-Sabbel-Beitrag geworden…ich hoffe man sieht es mir nochmal nach.

Damit wenigstens noch ein schönes Lied den Tag ausklingen lässt, ein altes Trinklied mit dem Titel „Tod und Mediziner(Gestern Brüder könnt ihrs glauben? (Der Tod))“, Text stammt vom ollen Lessing, Musik von August Harder…hier in der Fassung von Heiter bis Folkig

Ihnen Ihr Blödbabbler

10 Gedanken zu “Bin da, wer noch?

    1. Hallo Herr Lo, Danke.
      Ich hatte mir ja von Ostern einen ähnlichen Effekt wie eine Spontanheilung erhofft – als böser Atheist gabs aber stattdessen eine neue Schippe Erkältung. Gott hasst mich offensichtlich. 😀
      Lieben Gruß zurück in den Pott. 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Ein Lebenszeichen – das ist in diesen Tagen eine erfreuliche Sache ….
    Zum US-Wahnsinn eine Abbildung, ich musste zweimal hinsehen und fürchte das wird dir Richtung werden, sollten die Religioten es schaffen diesen Hohlkopf nochmal durchzupeitschen.

    Liken

    1. Hallo Herr wvs, schön sie zu lesen. Das WordPress hatte ihren Beitrag sinnloserweise in den ‚Genehmigen‘ Prozess geschoben, keine Ahnung warum – die Hakenkreuzfahne vielleicht?
      Das Problem bei bürgerlichen Demokratien ist ja immer das latente Risiko zu einer offen gewaltsamen Form der Herrschaft, zur Sicherung des Produktionsprozesses bzw. der Produktionsverhältnisse, in Krisenzeiten zu tendieren. Stichwort; Bonapartismus, Faschismus und Nationalsozialismus.
      Nun können wir in den USA sehen, wie sich Fox News und die neurechte Agenda gegen den klassischen (auch schon gruseligen) Konservatismus behauptet und hegemonial wird. Die Politik Trumps ist ja mehr als nur absurdes Handeln eines soziopathischen Irrlichts mit obskurem Äußeren, sie steht ja für ein aktuelles Kräfteverhältnis und ist Ausdruck von Machtverhältnissen bzw. dem steten Versuch diese zu behaupten.
      Auch zu dieser Thematik (Aufstieg China, möglicher Abstieg USA als Hegemon) gibt es einen guten Artikel -als pdf nachzulesen bei den „Blättern für deutsche und internationale Politik“- von einem meiner alten Profs, dem guten Ulrich Menzel.
      Der Corona-Schock – Die finale Entzauberung der Globalisierung
      Es kommt ja nicht von ungefähr, dass sich Trump momentan neben der WHO- an China abarbeitet(Wahlkampf ist da das Hauptthema in unseren Medien, aber es geht dabei eben mal wieder um… It’s the economy, stupid! 😉 )
      Sobald FOX News was sendet oder bei uns die BILD mal wieder Stimmung macht, ist die Chance dabei, dass es kompletter Blödsinn ist ungefähr bei dem prozentualen Wert der Klima-Wissenschaftler, die den menschengemachten Klimawandel als Problem erkannt haben. 😉
      Trotzdem setzt sich diese Form von Propaganda bei fast der Hälfte der Bevölkerung fest und wird, spätestens nach 4-6 Wochen als Fakt (unabhängig von der Quelle) im Gedächtnis verbucht.
      In der Krise kann man -auch in Deutschland- sehr schön sehen, wie es einst der Whisky-Willy selig in anderem Zusammenhang und etwas weniger offending formulierte: Es wächst wohl immer weiter zusammen was scheinbar hirnleistungstechnisch zusammengehört: Eso-Spinner, rechte Verschwörungstheoretiker und Impfverweigerer amalgamisieren zu einer unappetitlichen Suppe mit ´ner Menge Alu drin.

      /OT
      Ich hoffe sie haben keinen Hack mit ihrer WP Installation abgekriegt die letzte Zeit. Mir sind hier 4 WordPresse um die Ohren geflogen, weil mich ein Zero-day beim Addon „Duplicator“ im Februar erwischt hatte. Falls sie es noch nicht kennen sollten, es gibt eine Art Firewall Addon namens Wordfence (gibt da auch noch andere) mit dem man recht gut die tagesaktuellen Angriffe (hier schlagen seit Corona und weltweiten Ausgangssperren ca. 25-200 Angriffe pro Tag und Homepage auf) sehen und automatisiert abwehren kann. Erschreckend die zu sehen und gut da ein wenig aktiv gegenzusteuern, die kostnix Fassung reicht wohl für die meisten privaten Fälle aus. Die infizierten Installationen waren so durchseucht, dass -was man im Fall einer korrumpierten Installation eh‘ immer machen sollte- nur das Rückspielen alter Backups aus dem Januar geholfen haben, inklusive neuer Benutzernamen, neuer Passwörter und neuer MySql Datenbanken. Inzwischen habe ich auch eine 2FA zusätzlich via Wordfence reingehängt, was den Zugang zwar nerviger aber angeblich auch etwas sicherer machen sollte.

      Liken

      1. Das Bild wird bei mir nicht mehr angezeigt, es ist lediglich ein Kästchen – eine neue Art Zensur durch wordpress? Es ist aber noch mit Rechtsklick in einem neuen Tab aufzurufen.

        Zunächst zum OT:
        Da habe ich kein Problem gehabt – ob das nun am Linux oder der Tatsache liegt, dass ich ein anderes *wordpress* als Sie benutze kann ich nicht sagen, allerdings habe ich das Plugin zu duplizierung deaktiviert weil ich mittlerweile ein Station gekauft habe mit deren Hilfe man zwei Festplatten identisch machen kann, sowas wie ‚klonen‘. Seit ich zweimal kurz hintereinander die Plattencrashs hatte sichere ich mindestens zweimal im Monat auf externe Festplatte (zusätzlich zum Klon, man weiß ja nie ….).

        Danke für die Verlinkung, das ist immer eine Bereicherung, denn wie bekannt neigt man dazu immer wieder da zu lesen wo man sich wohlfühlt ….

        Zu den USA: Da frage ich mich, wie die Leute, die jetzt alles verteidigen das von Trump kommt, sei es noch so widersinnig und abstrus, sich erstens im Spiegel ansehen können ohne zu k**zen und was die wohl zu tun gedenken, wenn er abgewählt wird bzw. seine 2. Amtszeit vorbei ist (wenn es dann die USA noch gibt). Die schaut doch niemand mehr mit dem Hinterteil an!

        Was dort die Sache verschlimmert ist der nicht mehr nur quasi-religiöse, sondern tatsächlich-religiöse Ansatz bei vielen gesellschaftlichen Aufgaben und der Gesetzgebung. Wenigstens hat das bei uns einen geringeren Stellenwert … obwohl das mit der Öffnung der Kirchen schon wieder zweifelhaft ist.

        Obwohl ich häufig mangelhafte Bildung hierzulande beklage stehen wir doch um Einiges besser da als die USA – und das ist zwar nur ein kleiner, aber doch gewichtiger Unterschied zu dortigen Verhältnissen.

        Bleiben Sie gesund, Sie werden gebraucht. Ich sage immer – wie letztens beim Zahnarzt, als er fragte ob ich irgendwelche Erkrankungen hätte „Ich bin kernig, mit geht es gut!“ – das wäre doch ein schönes Ziel für Sie …. und denken Sie nur an die vielen genüßlichen Drinks die Sie noch haben werden ….

        Liken

        1. Hallo Herr wvs, sie schrieben:Das Bild wird bei mir nicht mehr angezeigt, es ist lediglich ein Kästchen – eine neue Art Zensur durch wordpress? Es ist aber noch mit Rechtsklick in einem neuen Tab aufzurufen.
          Bei mir zeigt es das -trotz tor oder via VPN an- brav an…eventuell eine Einstellung in ihrem Browser die nicht so will? NoScript oder vielleicht UBlock Origin akiviert?

          Da habe ich kein Problem gehabt – ob das nun am Linux oder der Tatsache liegt, dass ich ein anderes *wordpress* als Sie benutze kann ich nicht sagen,[…]
          Da verwechseln sie etwas. Die meisten Webserver laufen weiterhin unter irgendeinem Linux als Betriebssystem (wenn man von denen absieht auf denen MS Server läuft. 😉 Das wird bei ihrem Hoster so sein, wie die Hoster, bei denen die von mir installierten WordPress liegen und als Webseite für Ärzte, Physios, Buchhändler und andere fungieren. Die sind so wie ihre Webseite sozusagen selbst gehostet. Des Blödbabblers Blog liegt nur auf diesem kostenfreien Platz bei wordpress.com, weil ich meinen Namen nicht im direkten Zugriff von Hinz-und-Kunz im Netz haben will/wollte. Hier habe ich auch keinen Einfluss darauf, was passiert oder was man installiert.
          […] allerdings habe ich das Plugin zu duplizierung deaktiviert weil ich mittlerweile ein Station gekauft habe mit deren Hilfe man zwei Festplatten identisch machen kann, sowas wie ‚klonen‘.
          Ok, ich vermute sie machen das lokal und nicht im Netz? Hat also auch nichts mit dem Thema direkt zu tun, außer, dass es immer eine gute Idee ist eine Datensicherung zu haben. Mit dem Addon Duplicator konnten sie relativ einfach eine Kopie ihrer Datenbank sowie der gehosteten WordPress Installation als komprimiertes File erstellen um das auf einen anderen Platz zu migrieren oder eben um es als einfach zurückzuspielendes Backup für den Fall der Fälle abzulegen…bspw. auf der heimischen Festplatte(die sie dann spiegeln oder klonen können, sofern es das ist, was sie mit ‚Station‘ meinten.

          Ich versuche es mit dem Gesund-bleiben, danke für die Wünsche. Im Moment würde ich mich allerdings freuen, wenn der hessische Blobfisch es dem Söder nachmacht und die fucking Masken beim Einkauf verpflichtend macht. Heute Morgen -diesmal im Edeka- war ich wieder einer von zweien mit Maske…der Rest ignoriert weiterhin die Vorsorgefunktion die selbige haben könnten.

          Währenddessen kommen die Verfälscher wieder mit ihrer Scharlatanerie um die Ecke um Marktanteile und Pfründe zu verteidigen. Es ist ein Leid.

          Liken

      2. PS
        Nachdem ich nun gelesen habe was zur Globalisierung gesagt wurde:
        Die Rolle des Trumpschen Handelns ist aus meiner Sicht weit überbewerte, mindestens ist das Konzept, das beschrieben wird, bestimmt nicht von ihm selbst entworfen oder begründet. Dazu ist er – das wage ich so zu behaupten nachdem ich viele seiner Presseansprachen, Rallye Veranstaltungen und Interviews gesehen habe – intellektuell und vom Bildungshorizont her nicht in der Lage.

        Da stecken andere Köpfe dahinter, er ist lediglich der ausführende SCHMIERENSCHAUSPIELER, der aus der Rolle fällt weil er nicht zwischen Realität und Rolle unterscheiden kann. Selbst das Schauspiel versaut er durch sein charakter- und prinzipienloses, gar asoziales Verhalten.

        Liken

        1. Das Dilemma welches Trumps Politik (als amerikanische Politik)(die ja zu weiten Teilen die von Fox News und der dort interessierten Kreise ist) betrifft, beschreibt Menzel doch durchaus einleuchtet:Und auch die Politik Trumps folgt trotz aller erratischen Züge einer Logik. Denn die Vereinigten Staaten stehen vor dem klassischen hegemonialen Dilemma zwischen Positions- und Statusverlust: Behaupten sie ihren Status als Garant einer liberalen Wirtschaftsordnung – und damit zugleich die Voraussetzung für weitere Globalisierung –, verlieren sie wegen des Verdrängungswettbewerbs ihre Position als führende Wirtschaftsmacht. Dann würden sie immer weiter zum Opfer der Globalisierung und zugleich die Ressourcen einbüßen, die nötig sind, um den Status zu behaupten. Reagieren sie aber protektionistisch oder gar isolationistisch auf den Globalisierungsdruck, verlieren sie den Status als globale Führungsmacht.
          Ob das ganze Brimborium nun auf den intellektuellen Mist von Trump selbst gewachsen ist, oder er es als ein Kind seiner Klasse und Erziehung so verinnerlicht hat, spielt in meinen Augen nur eine geringe Rolle, da ich ihn ja per se nicht als Person, sondern als Charaktermaske für einen bestimmten Teil der herrschenden ökonomischen Klasse sehe. Solange Trump die Politik macht, die für selbige Kapitalfraktion Profit versprechend ist, solange wird er sich halten und eben diese Politik versuchen zu exekutieren.
          Was die Person Trump angeht, so scheint es bei den mir bekannten Auftritten auch immer mehr abwärts zu gehen, die soziopatischen Eindrücke nehmen weiter zu, das Gefasel ebenfalls…beeindruckend ist weiterhin, wie es ihm gelingt für offensichtliche Fehler nicht geradestehen zu müssen. Eventuell macht sich bezahlt was eine Studie von 2011 quasi als Konklusion hatte: Wer Fox News schaut, weiß weniger, als jemand, der gar keine Nachrichten sieht.(SZ) Heute wissen wir, dass diese Informationsblase sich darüber hinaus auch auf einen weiten Teil der social media erstreckt und sich die Desinformation gegenseitig füttert. Wie man aus diesem Dilemma wieder herauskommen mag, ist mir leider nicht klar.

          Liken

  2. Werter Herr bloedbabbler,
    wenn Sie „seit Ostersonntag Kopfschmerzen, grippiges feeling und verstärkt wieder Husten bekommen habe“n, gehören Sie ins Bett und nicht in einen Supermarkt. Dafür gibt es kein Pardon! Punkt, basta und baldige Genesung!

    Liken

    1. Hallo Frau IGing, sie haben natürlich Recht, umso mehr als ich schon zu normalen Zeiten einer derjenigen bin, der sogar bei einer Erkältung daheim bleibt um die Mitmenschen damit nicht anzustecken. Meine Ausrede wäre, das grippige feeling ist eigentlich ein grippiges feeling light und bei mir gewöhnlich ein Anzeichen für eine banale Infektion. Kein Fieber dabei nur halt etwas Schwächegefühl und etwas schwere Glieder. Wenn das ganze schwerer wird, reagiert mein Körper gewöhnlich direkt darauf mit einem starken Temperaturanstieg. So bspw. geschehen beim Pfeifferschen Drüsenfieber, das war sehr garstig und wohl in der Art einer saisonalen Grippe vergleichbar. Ich maß hier nahezu stündlich Fieber, während die Temperatur stoisch bei 35.9 -36.3 (Achsel) lag. Auch mein, seit den Lungenembolien angeschafftes, Pulsoxymeter wird im gleichen Takt angeworfen, die O2 Sättigung lag brav zwischen 98 und 95% alles Werte die ich auch sonst habe. Deswegen und wegen der geringen Wahrscheinlichkeit sich aktuell mit Corona zu infizieren, habe ich den nötigen Wocheneinkauf für meine Mutter und unseren Haushalt morgens um 8 Uhr gewagt. Und um eben kein Risiko für meine Mitmenschen einzugehen, Erkältung, nicht Corona, trug ich noch meine Maske. Wie gesagt, entschuldigt nicht direkt, soll aber zumindest zeigen, dass ich nicht unbedarft in den Supermärkten cruise. 😉

      Danke für die Wünsche, aber ich bin ja schon wieder fit; nur die Bronchien sind halt weiter beleidigt wegen der herumgeisternden Pollen und der durchgestandenen Erkältung von vor ein paar Wochen.
      Lieben Gruß vom Blödbabbler

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.