Gelesen und bedacht

Der SPIEGEL schrieb:Nun gibt es nach SPIEGEL-Informationen Hinweise, dass ein inhaftierter KSK-Soldat Teil eines rechtsextremen Netzwerks innerhalb der Bundeswehr-Eliteeinheit sein könnte.
Als interessierter Laie frage ich mich nun natürlich:
Ist ein rechtsextremes Netzwerk innerhalb der KSK sowas wie der Flügel bei der AfD?
Also, quasi die fiesen Hardcore-Nazis innerhalb der Gesamtgruppe der ‚lieben‘ Nazis-von-nebenan?

Macht es tatsächlich noch Sinn von Teil- und Untergruppen zu sprechen, gar hetrogenes im eigentlich homogenen Sud zu vermuten?

Grüblerischen Gruß vom Blödbabbler

4 Gedanken zu “Gelesen und bedacht

  1. Wahrscheinlich ist das nur eine Methode wie man aus einer Mücke einen Elefanten macht um wenigstens ein paar Zeilen Text dazu hinzubekommen …. mich wundert da nichts mehr, denn es geht doch bei Spiegel online mittlerweile um „clicks“ und nur am Rande um Information.

    Liken

    1. Hallo Herr wvs, meine gewollte Stoßrichtung war eigentlich die -von mir unterstellte- ideologische Mischung des Personals beim KSK, weniger der Spiegel.
      Ich muss aber gestehen, was die Qualität vieler Inhalte dort angeht, stellt man tatsächlich leider immer häufiger fest, Überschrift dramatisiert, Inhalt fehlt. Ob es hingegen eine Mücke ist, wenn wir sogenannte Elitesoldaten -und eine dafür eigens erstellte Einheit- haben, und diese dann antidemokratischem Gedankengut nachhängen, einzelne davon gar Waffen horten und Umsturzpläne hegen, wage ich zu anzuzweifeln.

      Liken

      1. „Wer Wind sät wird Sturm ernten!“ – fängt man an wie die USA solche Eliten (!?), ach nein, das sind ja Elitesoldaten, heran zu züchten und bläut ihnen ein sie dürften ALLES wenn sie im Dienst sind, dann kommen manche auf die Idee immer im Dienst zu sein und setzen sich eben selbst Ziele, wenn sie den Gedanken haben, das sie nicht die richtigen dienstlichen Aufgaben bekommen ….

        Ich habe während meiner Zeit bei der Bundeswehr¹ solche Typen erlebt, die sich im Hörsaal auf den Boden warfen und vormachten, wie sie den Feind mit MG Feuer zu vernichten in der Lage sein würden …. da sind etliche Gestörte, weil man bei der Einstellung nicht allzu großen Wert auf psychologische Gutachten legt – da schlüpfen eben ein paar oder mehr Nazi durch die Maschen ….

        ¹ (Wissen Sie eigentlich, dass ich trotz meiner linken Gesinnung als Oberstleutnant [https://de.wikipedia.org/wiki/Oberstleutnant] der Reserve in den Ruhestand verabschiedet wurde?)

        Liken

        1. Hallo, Herr Oberstleutnant d. R. 😉
          Ja, das war mir noch präsent, ich glaube wir hatten das mal im Gespräch, in dem ich damals darauf hinwies, auf meiner langen Krankenhaustour 2004-2007 alle paar Wochen neben einem Oberstleutnant (im Ruhestand´, ehemaliger Batallionskommandeur) im Zimmer gelegen zu haben. Das war jemand, den sie alle hassten, weil er ziemlich direkt und unverblümt seine Meinung kund tat – wir sind prima miteinander ausgekommen, bis zu seinem krankheitsbedingten Tod war das einer meiner Lichtblicke auf Station.
          Ich vermute ja, bestimmte Berufe- und deren Strukturen- ziehen eben bestimmte Menschen einfach überproportional häufig an, man denke bspw. an Priester und Pädophile und Sadisten(Pädophilie und Sadismus hier nicht im Sinne von Ausbildungsberuf. 😀 ).

          Liken

Schreibe eine Antwort zu bloedbabbler2 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.