Schlagwort: Idioten

Stupido!

Die Prioritäten wurden gesetzt, die Exitus Strategen haben sich leider durchgesetzt, armes Hessen. 😦

Man gibt die staatliche Funktion des Schutzes der Bürger in die Hand der Mitbürger und geht davon aus, diese Bürger würden freiwillig alles Nötige tun um ein Neuaufflammen der nicht wegseienden Infektion zu verhindern.
Selbstverpflichtung der Bürger? Hygieneregeln? My ass!

Nebenbei hat mir noch keiner richtig erklärt hat, warum ich mir die verwixten Griffel ständig waschen soll, wenn doch als Hauptansteckungsvarianten die Tröpfchen- und die Aerosolinfektion, aber nur minimale Hinweise auf Schmierinfektion vorliegen. Placebo?

Und, wer sich einen Vorgeschmack holen wollte – wie verantwortungsvoll sich die Mitbürger in realiter benehmen-, der konnte gestern bei schönem Wetter die Massen in die Gartencenter strömen sehen um dämliche Blumen zu kaufen.
Auch Theaterveranstaltungen und religiöse Feste sind sicherlich genau das, was am dringendsten gebraucht wird. Wie sollte man sich auch mit 100 Leuten in einem geschlossenen Raum infizieren? Aber die Schulkinder nur zu 10 in den Raum stopfen, wegen der Ansteckungsgefahr. Die kurze Zeit der Ratio scheint mir zügig verpufft, der Blobfisch macht wieder Dummsinn, Hessen sucks.

Man kann, glaube ich sagen, hier wurde über Bande genau das eingeführt, was man immer vorgab nicht tun zu wollen: Die Risikogruppen müssen sich nun selbst separieren um nicht Gefahr zu laufen von ihren mitfühlenden Mitbürgern aus Versehen infiziert und umgebracht zu werden. Also, Isolation für die Risikogruppen im Gewand einer freiwilligen Öffnungsorgie, die Kanzlerin hatte das schon richtig benannt, und es wurde noch schlimmer.

The Rest ist silence…

Ihnen Ihr Blödbabbler

Wenn die bunten Fahnen wehen…

…geht die Fahrt wohl übers Meer, sangen die Altvorderen einst…heute steht in Kürze stattdessen vermutlich nur ein Schulbesuch an – zumindest wenn es nach den Geistesgrößen der CDU geht.
Man sagt einigen Politikern ja gerne einen gehobenen Hang zur Fahne nach – also manchen sogar schon zur Mittagszeit… und siehe, gar manche Jobs erhöhen scheinbar das Risiko zum unkontrollierten Alkoholkonsum um Langeweile und die eigene Bedeutungslosigkeit zu verdrängen. Schlimm!

Leider klingen manche Vorschläge dann aber auch so, als wenn sie von dauerbesoffenen oder bereits dementen Trinkern erdacht wurden.

Man will nun also mal wieder die mufflige Fahne in den Wind hängen und proklamiert im Brustton der Überzeugungstäter, Zitat: In den Schulen geht es nicht nur um Lesen, Schreiben, Rechnen. Es geht auch darum, den Kindern und Jugendlichen unsere Werte zu vermitteln – Werte, die aus unserem Grundgesetz folgen., was ja inhaltlich nicht komplett falsch ist. Falsch wird es spätestens dann, wenn man die Fahne nun als starkes Symbol für die Vermittlung eben diese Werte sieht, oder netter formuliert: es eine kindische Annahme.

Die fühlbare Angst, die AfD könnte sich die schwarz-rot-güldene Flagge aneignen, obwohl denen mit großer Wahrscheinlichkeit die schwarz-weiß-rote deutlich lieber ist(manchen davon die vom ollen Willy Zwo, manchen aber auch die, bei der noch die mit dem Kreuz drauf nebendran gehisst wurde), scheint hier dem wirren Geist voranzuwehen.

So, wie bereits das absurde Nationalhymnentheater zum Sendeschluss sicherlich keinen deutschen Demokraten geschaffen hat, die Älteren unter uns erinnern sich noch daran: es gab mal einen Sendeschluss im TV und davor noch einen sogenannten Kulenkampff…danach wurde dann -Hand aufs Herz und strammgestanden- die Hymne der Deutschen gespielt…danach gabs dann nur noch Rauschen…kennen die noch älteren deutschen Bürger auch noch…erst kommt der Hang zur Fahne und zur Hymne…danach kommt der Schnee und alles ist kaputt.

Jetzt also zur ‚Vermittlung‘ von demokratischen Werten Dauerbeflaggung vor den Schulen des Landes, und so ein klein wenig im Hinterkopf sicherlich auch die geile Hoffnung später noch einen Fahnenapell dranzuhängen -natürlich mit Gottesbezug-und alles wird wieder gut im Land. m(

Ich sach‘ ma‘ so: „Steckt euch eure Fahne und eure feuchten Träume von Patriotismus dahin, wo die Sonne nicht scheint und macht lieber Geld frei für ausreichend Lehrer, Schulmaterialien(die nicht von den Lobbygruppen zusammengeschustert wurden) und passende Infrastruktur. Bestückt Universitäten und gebt reichlich Geld für Grundlagenforschung und bitte, bitte, hört endlich auf damit Kinder in der Schulpflicht mit Seiteneinsteigervolkssturmlehrerderivaten und Internet abzuspeisen. Und ganz wichtig: Fangt gar nicht erst an sie sinnfrei an der deutschen Fahne genesen lassen zu wollen, ihr Hohlbratzen!

Ihnen Ihr Blödbabbler

Zuckerkugeln für die Gesundheit?!

Überraschendes Ergebnis in Bayern bezüglich des grotesken Antrags der CSU , FDP, SPD und AfD auf der Seite der Vernunft gegen CSU, Freie Wähler und natürlich die Grünen.
(via SPD)

Man erwägt also ernsthaft eine Studie anzuwerfen, die klären soll, ob nicht Homöopathie anstelle von Antibiotika ein sinnvoller Weg sein kann um mögliche Antibiotikaresistenzen zu verringern. 😀
Studien wären ja ganz hilfreich um einen Sachverhalt zu erhärten und mit Fakten zu untermauern…einzig, zum Thema „Homöopathie“ ist eigentlich bereits alles gesagt, „wirkt nicht über den Placeboeffekt hinaus“, fasst die Studienlage zu der über 200 Jahre existenten Scharlatanerie recht treffend zusammen. Kann man sich eigentlich 300-400.000 € sparen und dafür vielleicht lieber was Sinnvolles mit machen,etwas, bei dem die Nutzlosigkeit und die Lobbyarbeit nicht durch jede Ritze trieft.

Was ist denn aus dem guten alten Beten geworden, dem Blutopfer oder dem Bösen Blick, so frage ich mich angesichts dieses Antrags.
Diese alten Methoden helfen auch gut dabei, Resistenzbildungen durch exzessive Antibiotikagabe zu vermeiden, keine Antibiose, keine Resistenzen – und die alten, natürlichen Zeiten, bei denen man einfach am Wundbrand oder einer Sepsis starb, waren doch super, irgendwie, oder?
O.k. der Patient starb vielleicht oder litt deutlich länger als nötig, bzw. erkrankte chronisch daran sobald man diese -erwiesener Maßen unnützen- Mittel zur ‚Heilung‘ des Erkrankten einsetzte, aber hey, dafür kostet es (manchmal) auch weniger wenn der nette Scharlatan von nebenan Onkel Doktor spielt und Zuckerkügelchen verteilt.
Aber-ganz wichtig- diese Form der Therapie schafft keine multiresistenten Keime höchstens einen Diabetes Typ 2. m(

Trotzdem erfreut es mich auch zu sehen, dass offensichtlicher Aberglaube und der Hang zur Esoterik nicht nur bei den sattsam dafür bekannten Grünen und deren Unterstützern zu finden ist, sondern auch die gottesgläubige Schar der Freien und CSU’ler offenbar fest im Griff hat.
Esoterischer Heilglauben kennt -wie weiland Adolf Hitler- keine Grenzen mehr – und hierbei wären geschlossene Grenzen wirklich mal was Gutes. 😉

Wer sich hingegen aus Wissenschaft und Religion nur das raussucht, was die eigene Agenda füttert und nährt, der ist ein bigotter Arsch oder wenigstens ein Idiot – beides gehört nicht in einen Landtag,
findet Ihnen Ihr Blödbabbler

Zitat des Tages…

… stammt diesmal von Daniela Wakonigg, steht beim hpd im Beitrag „Warum Gretas Segelreise eine gute Idee ist“ und lautet:
Ich verstehe, dass die taz nach positiver Greta-Berichterstattung auch den bürgerlichen Teil ihrer grünen Leserschaft beruhigen muss, der hauptsächlich deshalb grün wählt, weil er auch bei der nächsten Flugreise zur Chakren-Wanderung in exotischer Natur ein gutes Gewissen haben möchte.
Treffer, versenkt!
Der Blödbabbler merkt noch kurz an:“Wenn ihr zu 100% klimaneutral sein wollt, dann werdet nicht geboren, Idioten, vor allem nicht noch mehrmals!“ 😀

Spritz mich, ich bin der Frühling!

Gut, dass wir in aufgeklärten Zeiten leben, sonst kämen vermutlich Menschen auf absurde Ideen.
O.k., wenn ich schon so anfange, ist vermutlich jedem Honk schon klar, da kommt was, das sich wohl mit den aufgeklärten Zeiten beißen könnte. 😀

Probleme mit dem Rücken, gar Rückenschmerzen?

Was könnte da helfen? Bewegung, Krankengymnastik und Wärme/Kältebehandlungen vielleicht?
Manchmal -oder wohl sehr oft- Kortison, welches man an den Ort einer Entzündung mittels Spritze verbringt, all dies kennt man oder hat man schon gehört.

Nun dachte sich ein findiger Ire, wir erinnern uns, Iren sind die mit dem Leprechaun und der fischigen Molly Malone auf den Lippen, dass sicherlich eine selbsterfundene Form von Stammzellentherapie ebenfalls funktioniert.
Statt sich nun aber Gedanken über eventuelle anatomische Zusammenhänge zu machen, ejakulierte ein Ire(was sagt da eigentlich die katholische Kirche zu?!) stattdessen lieber fleißig vor sich hin, sammelte die dargebotenen Ergüsse auf und brachte selbige gottlob nicht zu Papier, sondern in einer Spritze unter, welche er sich danach -zum Behuf der Rückenschmerzen in den Unterarm steckte und seine Stammhalterzellen stante pede in den Unterarm entließ(FR).
Und, wenn man Iren etwas nicht vorwerfen kann, dann sich bei blöden Dingen zu wenig Zeit zu lassen.

So spritzte der gute Mann pro Monat zweimal; einmal(?) zum Hervorbringen seiner magischen Heillösung und dann ein weiteres Mal um via Spritze seine flockige Spermasammlung im Arm unterzubringen, dies dafür konsequent für die stattliche Dauer von 1.5 Jahren.

Nun zeitige jedoch seine selbstgewählte Therapie keinen Erfolg weder in Bezug auf Besserung noch gar der Beseitigung seiner Rückenschmerzen(komisch!); dafür bekam er einen bakteriellen Abszess im Unterarm, der nun auch einer Behandlung bedurfte.
Ich hätte ja nun vermutet er begänne vielleicht mit Rückengymnastik gegen den Abszess, aber er scheint doch bei Ärzten vorstellig geworden zu sein.

Da sich die Ärzte fragten, woher dieser ansehnliche Knubbel am/im Unterarm stammte, offenbarte er ihnen die nutzlose Therapie.
Ich finde ja, man hätte eigentlich von selbst drauf kommen können: macht Sperma richtig angewandt doch eben auch dicke Knubbel, ob nun Bauch oder Arm, erscheint mir da zweitrangig. 😉

Die Ärzte hingegen erfreuten sich über seinen ungewöhnlichen Fall und konnten sogar einen Beitrag im Irish Medical Journal unterbringen.

Und, weil ich gedanklich schon beim Thema „Spritze“ war, fiel mir auch der französische Schlaumeier wieder ein, der sich ‚Bibel‘ (und Koran) DNA injizierte um ein Zeichen zu setzen für Frieden zwischen Religion und Wissenschaft.
Auch dort zeitige -zumindest die ‚Bibel-DNA‘- Injektion eine (kleine) Entzündung, onaniert wurde hier im speziellen Fall aber wohl nur geistig.

Ich hingegen habe heute gegen Rückenschmerzen den konservativen -und faulen Weg- der Massage gewählt, ich mag keine Spritzen und mein Sperma tu ich dort hin, wo es Gott gewollt hat und auch die Zeiten der Alchemie und der Esoterik sollten langsam vorbei sein.
Wobei, das mit der Spermagewinnung beim Iren war ja quasi ein Verschütteln, Homöopathie ick hör dir trapsen. 😀

Ihnen Ihr Blödbabbler, spritziges Schandmaul

19%

Das letzte Mal, als sich die Sozialdemokraten so sicher waren, schrieben sie „keine Mehrwertsteuererhöhung mit uns!“ ins Wahlprogramm.

Danach, als man dann der schwarzen Pest sekundierte, wurde der CDU Wunsch nach 2% Erhöhung noch getoppt; aus nix und 2% wurde so der Satz von 3% erstellt den wir heute noch haben. Dazu nochmal: Danke SPD!
Du hast uns gezeigt was man bekommt, wenn man auf Wahlwerbung vertraut, genau: einen satten Tritt in die Klöten.
Also, nochmal DANKE für diese krude Form der Aufklärung.
Beim Thema Aufklärung kommt man in diesen Tagen natürlich nicht am Chef der Inlandsaufklärung vorbei, oder genauer, deren gewesenem Chef.
Oder wie die SPD wollte: „Maaßen ist nicht tragbar als Präsident des Inlandgeheimdienstes, der muss weg!“

Doch wie beim guten alten Wishmaster, hier und heute wohl treffend besetzt mit der neuen Geißel des Südens, Seehofer, wird der Wunsch zwar erfüllt, aber eben immer anders als gedacht.

Also wieder nix mit „von der Maaßen bis an die Chemnitz, von der Petry bis zum Heil“ Protesten der empörten Wutwichtel, schade!
Aber warum auch, wurde doch Herr Maaßen, ähnlich wie beim Braunkohleabbau gefördert…äh befördert, statt, wie von der AfD befürchtet, den linken Chaoten des BKA als Chef vorgeworfen.

Wait, what?
Der Mann, der entgegen seiner eigenen Behörde, vorlaut versucht hat rechte Proteste zu verniedlichen, Linke in Umkehrung dafür anzupissen und der Kanzlerin quasi Lügen unterstellt hat…der Mann?
Genau, der!

Passt aber eigentlich gut in die deutsche Agenda rein dieser Maaßen, blind auf dem rechten Auge und stattdessen sabbelt das Mundwerk, befreit von Fakten, Behauptungen und krudes Zeug in die Welt, nur um dann zurückrudern wenns forschen Gegenwind der Fakten gibt.
Klingt nach der üblichen AfD Masche in den asozialen Netzwerkendes „hoppla ich bin mausgerutscht“,“ mein Account wurde gehackt“(vermutlich von Russen1!!!!!11!) oder „ich dachte das steht nur im Privatmodus“. „Nein, das habe ich sooo nicht gemeint, geschrieben, gesagt…drucken sie doch meinen Widerruf auf Seite 34 klein unten bei Vermischtes. Die Titelseite mit meiner Botschaft hatte ich ja schon, Danke!“.
Durchsichtige Manöver, Dreck werfen und hoffen es bleibt kleben. Maaßen oder AfD da gabs im Handeln für mich keinen großen Unterschied, außer der Besoldungsstufe.
Man lese im oben verlinkten Beitrag bei der SZ nochmal nach, wie es damals bei Snowden war, klingt seltsam sächsisch in meinen Ohren.

Doch zurück zum Thema.

So gibts nun also eine Beförderung für Herrn Maaßen und knapp 22% mehr Kohle dadurch im Monat(2.580€ sind übrigens nur knapp 400 € unter dem Mediangehalt in Deutschland) für AfD Geschwätz und Stimmungsmache gegen die Regierung, statt der pauschalen Versetzung bzw. Degradierung, wegen… keine Ahnung… Amtsmissbrauch? Kollaborieren und Einflussnahme zu und mit den Feinden der Republik?
Nun also Staatsekretär des Inneren, da muss der Heimatmuseumsbetreiber Gauland Seehofer ja mächtig einen Narren gefressen haben, also an dem Maaßen.
Rechte Kleingeister im Geiste sozusagen!

Und man wird sich in Berlin (also dem politischen Berlin) später wieder verwundert die Augen reiben und sich irritiert fragen: Warum bekommen immer mehr Menschen das Gefühl, diese Staatsform, diese Regierung, diese Eliten sind nicht gut für uns und wenden sich aktiv ab anstatt aktiv mitzumachen? Warum immer mehr innere Migration statt citoyen Tugenden? Tja, ein Tipp: Auch an solchen, kruden Postenschachereien liegt es. Nicht nur, aber auch.
Die schlaueren der Mitbürger werden dann ihre Kritik am Kapitalismus festmachen, auch Seilschaften zwischen Politik und Wirtschaft ansprechen und angehen, die dümmeren werden ihre Fußballstadien nach alten Nazis benennen und andersfarbige Menschen mit der Mistgabel zur Strecke bringen wollen.
So oder so, beiden Richtungen gemein ist, dass sie sich vom demokratischen System, das uns weitreichende (Grund-)Rechte und (Lebens-)Rahmen bieten kann und sollte, immer weiter entfernen und es so täglich mehr und mehr destabilisiert wird. Ein Hinweis: Auch ein viertes Geschlecht oder ein Gendersternchen mit Einhorn dran ändert daran erstmal wenig.

Da man als intelligenter Mensch von der CDU ja eh‘ nichts Gutes in Sachen Demokratie erwartet, -auch, weil dort scheinbar Hopfen und Malz nicht verloren sind, sondern in Regierungsverantwortung stehen- hofft man bei den Sozen doch immer noch still, und wieder aller Erwartung, -quasi religiös- sie mögen mal zur Besinnung fähig sein…und wird doch krachend jedes Mal aufs Neue bitter enttäuscht. Oder richtigerweise: in seiner Annahme bestätigt, einmal Verräter, immer Verräter.
Wenn es denn einen Preis fürs Umfallen, Über-den-Tisch-gezogen-werden oder schlicht demokratiegefährdendes Handeln gäbe, sollte dieser vielleicht „Preis des sozialdemokratischen Rückgrats„ genannt werden.

So, wie sich die Grünen ja für einen potentiellen Bundeswehreinsatz in einem weiteren völkerrechtlich inakzeptablen Angriffskrieg ausgesprochen haben, denn…Polen hat heute Morgen.-..ach nee, das waren die anderen…also: Assad hat heute Morgen mit Giftgas gegen tapfere Rebellenkinder…seufz…, so hat sich die SPD wieder einmal aktiv auf die Seite jener gestellt, die Politikverdrossenheit, Elitenversagen und Demokratieabbau aktiv forcieren und damit den Boden im Land erneut ein Stück urbarer fürs Aufgehen der rechten Saat gemacht. Glückwunsch, Frau Nahles!

Wer Betrüger belohnt und sich für nicht handlungsfähig sieht, wenn Bürger unter diesem Betrug leiden und die anfallenden Kosten zu tragen haben, wer Illoyalität und AnMaaßung honoriert, statt sie krachend zu sanktionieren, wer sich mit den Fackeln der Rechten heimelig ins Bett begibt, sollte sich nicht wundern, wenn morgens das gemeinsame Haus abgebrannt ist.
So wie man die Weimarer Republik „Demokratie ohne Demokraten“ nannte, so züchtet man sich inzwischen eine solche langsam wieder her, weil selbst den eher schlichten Gemütern aufgeht, dass die Politik in Masse nicht ihre Probleme und Vertretung im Sinn hat, sondern offenbar eine andere Republik.
Frage:Wie nennt man eine Bananenrepublik wenn nicht Bananen sondern Autos im Marktmittelpunkt stehen?
Antwort: Deutschland!

Ihnen Ihr Blödbabbler