Schlagwort: Nazis

Boys in the backroom…

…ist eines der Lieder des vergangenen Jahrhunderts, die ich immer wieder gerne höre – auch die ‚Anweisungen im Falle des Todes‘ sind mir sehr sympathisch. 🙂

Nebenbei und das ist ja nicht selbstverständlich, war Marlene Dietrich eine ganz Große, deren Engagement gegen die Nazis einen hellen Lichtblick darstellte in finsterer Zeit; ebenso wie die stumpfe Einschätzung durch die damaligen ‚Patrioten‘ in Deutschland, über die Dietrich, als Verräterin sie adelte.
In ihrem Fall also definitiv ein Ehrentitel.
Denn, wer angeblich das verbrecherische Naziregime und das Land der Mitläufer und Täter verraten hat, der stand definitiv auf der richtigen Seite der Geschichte und Moral!

Mäkeln muss ich aber auch: Ich mochte die furchtbaren Hosenanzüge nicht, so gar nicht. Mag ich heute immer noch nicht, aber muss ich zum Glück ja auch nicht. 😉

Hier zwei Fassungen von Boys in the backroom, inklusive der ‚deutschen‘, die ich aber nicht so prall finde, die aber aus Kuriositätsgründen dennoch dabei ist.

Einen schönen Sonntag noch, wünscht Ihnen Ihr Blödbabbler

Erich Mühsam

Heute vor 85 Jahren wurde Erich Mühsam von den Nazis im KZ Oranienburg ermordet.
Nur für den Fall, dass es noch jemanden gibt, der ernsthaft glaubt, das Unrecht im nazistischen Unrechtsstaat habe erst mit dem zweiten Weltkrieg oder den Novemberpogromen 1938 angefangen.


Freiheit in Ketten

Ich sah der Menschen Angstgehetz;
ich hört der Sklaven Frongekeuch.
Da rief ich laut: Brecht das Gesetz!
Zersprengt den Staat! Habt Mut zu euch!

Was gilt Gesetz?! Was gilt der Staat?!
Der Mensch sei frei! Frei sei das Recht!
Der freie Mensch folgt eignem Rat:
Sprengt das Gesetz! Den Staat zerbrecht! –

Da blickten Augen kühn und klar,
und viel Bedrückte liefen zu:
Die Freiheit lebe! Du sprichst wahr!
Von Staat und Zwang befrei uns du! –

Nicht ich! Ihr müßt euch selbst befrein.
Zerreißt den Gurt, der euch beengt!
Kein andrer darf euch Führer sein.
Brecht das Gesetz! Den Staat zersprengt! –

Nein, du bist klug, und wir sind dumm.
Führ uns zur Freiheit, die du schaust! –
Schon zogen sie die Rücken krumm:
O sieh, schon ballt der Staat die Faust! …

Roh griff die Faust mir ins Genick
des Staats: verletzt sei das Gesetz!
Man stieß mich fort. – Da fiel mein Blick
auf Frongekeuch und Angstgehetz.

Im Sklaventrott zog meine Schar
und schrie mir nach: Mach dein Geschwätz,
du Schwindler, an dir selber wahr!
Jetzt lehrt der Staat dich das Gesetz! –

Ihr Toren! Schlagt mir Arm und Bein
in Ketten, und im Grabverlies
bleibt doch die beste Freiheit mein:
die Freiheit, die ich euch verhieß.

Man schnürt den Leib; man quält das Blut.
Den Geist zwingt nicht Gesetz noch Staat.
Frei, sie zu brechen, bleibt mein Mut –
und freier Mut gebiert die Tat!

Ihnen Ihr Blödbabbler

19%

Das letzte Mal, als sich die Sozialdemokraten so sicher waren, schrieben sie „keine Mehrwertsteuererhöhung mit uns!“ ins Wahlprogramm.

Danach, als man dann der schwarzen Pest sekundierte, wurde der CDU Wunsch nach 2% Erhöhung noch getoppt; aus nix und 2% wurde so der Satz von 3% erstellt den wir heute noch haben. Dazu nochmal: Danke SPD!
Du hast uns gezeigt was man bekommt, wenn man auf Wahlwerbung vertraut, genau: einen satten Tritt in die Klöten.
Also, nochmal DANKE für diese krude Form der Aufklärung.
Beim Thema Aufklärung kommt man in diesen Tagen natürlich nicht am Chef der Inlandsaufklärung vorbei, oder genauer, deren gewesenem Chef.
Oder wie die SPD wollte: „Maaßen ist nicht tragbar als Präsident des Inlandgeheimdienstes, der muss weg!“

Doch wie beim guten alten Wishmaster, hier und heute wohl treffend besetzt mit der neuen Geißel des Südens, Seehofer, wird der Wunsch zwar erfüllt, aber eben immer anders als gedacht.

Also wieder nix mit „von der Maaßen bis an die Chemnitz, von der Petry bis zum Heil“ Protesten der empörten Wutwichtel, schade!
Aber warum auch, wurde doch Herr Maaßen, ähnlich wie beim Braunkohleabbau gefördert…äh befördert, statt, wie von der AfD befürchtet, den linken Chaoten des BKA als Chef vorgeworfen.

Wait, what?
Der Mann, der entgegen seiner eigenen Behörde, vorlaut versucht hat rechte Proteste zu verniedlichen, Linke in Umkehrung dafür anzupissen und der Kanzlerin quasi Lügen unterstellt hat…der Mann?
Genau, der!

Passt aber eigentlich gut in die deutsche Agenda rein dieser Maaßen, blind auf dem rechten Auge und stattdessen sabbelt das Mundwerk, befreit von Fakten, Behauptungen und krudes Zeug in die Welt, nur um dann zurückrudern wenns forschen Gegenwind der Fakten gibt.
Klingt nach der üblichen AfD Masche in den asozialen Netzwerkendes „hoppla ich bin mausgerutscht“,“ mein Account wurde gehackt“(vermutlich von Russen1!!!!!11!) oder „ich dachte das steht nur im Privatmodus“. „Nein, das habe ich sooo nicht gemeint, geschrieben, gesagt…drucken sie doch meinen Widerruf auf Seite 34 klein unten bei Vermischtes. Die Titelseite mit meiner Botschaft hatte ich ja schon, Danke!“.
Durchsichtige Manöver, Dreck werfen und hoffen es bleibt kleben. Maaßen oder AfD da gabs im Handeln für mich keinen großen Unterschied, außer der Besoldungsstufe.
Man lese im oben verlinkten Beitrag bei der SZ nochmal nach, wie es damals bei Snowden war, klingt seltsam sächsisch in meinen Ohren.

Doch zurück zum Thema.

So gibts nun also eine Beförderung für Herrn Maaßen und knapp 22% mehr Kohle dadurch im Monat(2.580€ sind übrigens nur knapp 400 € unter dem Mediangehalt in Deutschland) für AfD Geschwätz und Stimmungsmache gegen die Regierung, statt der pauschalen Versetzung bzw. Degradierung, wegen… keine Ahnung… Amtsmissbrauch? Kollaborieren und Einflussnahme zu und mit den Feinden der Republik?
Nun also Staatsekretär des Inneren, da muss der Heimatmuseumsbetreiber Gauland Seehofer ja mächtig einen Narren gefressen haben, also an dem Maaßen.
Rechte Kleingeister im Geiste sozusagen!

Und man wird sich in Berlin (also dem politischen Berlin) später wieder verwundert die Augen reiben und sich irritiert fragen: Warum bekommen immer mehr Menschen das Gefühl, diese Staatsform, diese Regierung, diese Eliten sind nicht gut für uns und wenden sich aktiv ab anstatt aktiv mitzumachen? Warum immer mehr innere Migration statt citoyen Tugenden? Tja, ein Tipp: Auch an solchen, kruden Postenschachereien liegt es. Nicht nur, aber auch.
Die schlaueren der Mitbürger werden dann ihre Kritik am Kapitalismus festmachen, auch Seilschaften zwischen Politik und Wirtschaft ansprechen und angehen, die dümmeren werden ihre Fußballstadien nach alten Nazis benennen und andersfarbige Menschen mit der Mistgabel zur Strecke bringen wollen.
So oder so, beiden Richtungen gemein ist, dass sie sich vom demokratischen System, das uns weitreichende (Grund-)Rechte und (Lebens-)Rahmen bieten kann und sollte, immer weiter entfernen und es so täglich mehr und mehr destabilisiert wird. Ein Hinweis: Auch ein viertes Geschlecht oder ein Gendersternchen mit Einhorn dran ändert daran erstmal wenig.

Da man als intelligenter Mensch von der CDU ja eh‘ nichts Gutes in Sachen Demokratie erwartet, -auch, weil dort scheinbar Hopfen und Malz nicht verloren sind, sondern in Regierungsverantwortung stehen- hofft man bei den Sozen doch immer noch still, und wieder aller Erwartung, -quasi religiös- sie mögen mal zur Besinnung fähig sein…und wird doch krachend jedes Mal aufs Neue bitter enttäuscht. Oder richtigerweise: in seiner Annahme bestätigt, einmal Verräter, immer Verräter.
Wenn es denn einen Preis fürs Umfallen, Über-den-Tisch-gezogen-werden oder schlicht demokratiegefährdendes Handeln gäbe, sollte dieser vielleicht „Preis des sozialdemokratischen Rückgrats„ genannt werden.

So, wie sich die Grünen ja für einen potentiellen Bundeswehreinsatz in einem weiteren völkerrechtlich inakzeptablen Angriffskrieg ausgesprochen haben, denn…Polen hat heute Morgen.-..ach nee, das waren die anderen…also: Assad hat heute Morgen mit Giftgas gegen tapfere Rebellenkinder…seufz…, so hat sich die SPD wieder einmal aktiv auf die Seite jener gestellt, die Politikverdrossenheit, Elitenversagen und Demokratieabbau aktiv forcieren und damit den Boden im Land erneut ein Stück urbarer fürs Aufgehen der rechten Saat gemacht. Glückwunsch, Frau Nahles!

Wer Betrüger belohnt und sich für nicht handlungsfähig sieht, wenn Bürger unter diesem Betrug leiden und die anfallenden Kosten zu tragen haben, wer Illoyalität und AnMaaßung honoriert, statt sie krachend zu sanktionieren, wer sich mit den Fackeln der Rechten heimelig ins Bett begibt, sollte sich nicht wundern, wenn morgens das gemeinsame Haus abgebrannt ist.
So wie man die Weimarer Republik „Demokratie ohne Demokraten“ nannte, so züchtet man sich inzwischen eine solche langsam wieder her, weil selbst den eher schlichten Gemütern aufgeht, dass die Politik in Masse nicht ihre Probleme und Vertretung im Sinn hat, sondern offenbar eine andere Republik.
Frage:Wie nennt man eine Bananenrepublik wenn nicht Bananen sondern Autos im Marktmittelpunkt stehen?
Antwort: Deutschland!

Ihnen Ihr Blödbabbler